Berufsunfähigkeitsrente

Fragen zu Symptomen und Beschwerdebildern aller Art
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1643

Berufsunfähigkeitsrente

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 20:37

Verfasst am: 28.Aug.08 14:45 von tuarek777

Hallo zusammen bin neu hier und froh das es Euch gibt!
Habe seit 1997 Lupus und habe mich 3 Jahre mit Arztterminen auseinandergesetzt.
Malariamittel habe ich einhalbes Jahr eingenommen die mir allerdings ausser Depristimmung nichts gebracht haben. Kortison hat Besserung gebracht was die Haut anbelangt. War bei vielen Ärzten in unserem Raum aber keiner konnte mir wirklich helfen.
Bin Ausbilder im Metallbereich für schwererziehbare Jugendliche was sich auf mein Krankheitsbild nicht unbedingt positiv Auswirkt. Bin sehr sesibel was Stress anbelangt, komme Morgens kaum mehr aus dem Bett, hatte vor 2 Monaten wieder einen Schub weis nicht mehr wie das weiter gehen soll. Bin sehr verschlossen zu meinen Mitmenschen was meine Krankheit anbelangt und froh das ich dieses Forum gefunden habe. Den Beruf als Ausbilder kann ich jedenfalls bald an den Nagel hängen. Hat wer von Euch Erfahrung mit Berufsunfähigkeitsrente und so? Danke für Eure Antwort!
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4599
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 20:37

Verfasst am: 17.Sep.08 23:06 von Simone

Hallo Tuarek,

Schön, dass es Dir hier bei uns gefällt.
Herzlich Willkommen!

Mit der Berufsunfähigkeitsrente ist das so eine Sache....

Ich habe schon sehr schwere Fälle erlebt, die abgelehnt wurden und dann in (erfolgreichen) Widerspruch gingen. Und auch das Gegenteil.

Hast Du einen Schwerbehindertenausweis? Der könnte unter Umständen einen Antrag erleichtern.

Aber wir sollten noch mal in die Runde fragen, wie die Erfahrungen der anderen Forumsmitglieder sind - mal ran an die Tasten!
_________________
Simone Müller-Pretis
1. Schriftführerin Lupus-SHG e.V.
Regionalgruppenleiterin Würzburg

*Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken*
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4599
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 20:37

Verfasst am: 25.Sep.08 10:25 von shmoky

Moin an alle. .
Zur Berufsunfähigkeitsrente, Volle Erwerbsunfähigkeit von mir.
Habe den 1 Antrag 07.2006. Gestellt ohne Prüfung bis 06.2007 Genehmigt.
03.2007 Neuantrag auf Verlängerung, Einladung zum Medizinischen Dienst bekommen. 04.2007. Hin Untersuchung bei einem Leichten Schub--"NUR etwas Bunt"
Großes vom Doc. kurze Besprechung mit Ihm, ich werde Ihren Fall Prüfen.
Nach meiner Ansicht. des Docs. Rente weiterhin Bewilligung. 05.2007 Bescheid, bis
03.2008. Kur vom 01.-02.2008. Automatische Verlängerung bis 11.2008.
Neuantrag 08.2008 Gestellt. ---09.2008 Neue Bewilligung bis 31.12.2009.
Ohne Untersuchung oder Nachfrage, hat mit dem Mann, wohl keinen Sinn Mehr. .
Für Nachfragen, stehe ich im Forum zu Verfügung.
Gruß shmoky
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4599
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Berufsunfähigkeitsrente

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 20:38

Verfasst am: 27.Sep.08 18:23 von kerlchen

Hallo Zusammen,
Ich kann euch mal von meinem Fall schreiben wie es gelaufen ist. Ich habe direkt nach der Diagnose (SLE und Sklerodermie) eine Antrag auf Schwerbehinderung gestellt. Nach ca. 4 Wochen wurden mir dann 60% bescheingt. Nach meiner Kur im Dezember 07, da wurde ich als arbeitsunfähig ( bzw 3-6 Std fähig) entlassen) bekam ich automatisch den Rentenantrag von der Rentenversicherung zugeschickt. Nach dem ich mir Hilfe gesucht hatte zum Ausfüllen wurde dieser dann auch verschickt. Im Mai 08 bekam ich dann den Rentenbescheid. Rückwirkend zu 07/2007 (da hatte ich den Kurantrag gestellt) wurde mir eine Rente wg TEILWEISER ERWERBSMINDERUNG zugesprochen. Er galt bis 09/2008.
Nach dem ich mich dann telef. bei der RV erkundigt hatte habe ich dann gleich einen Widerspruch und einen Antrag auf Weiterzahlung gestellt. Dann die Überraschung vor ein paar Tagen, der neue Rentenbescheid. Rente wegen VOLLER ERWERBSMINDERUNG rückwirkend zu 07/2007. Habt Ihr den Stein gehört?
Ach so, meines Wissens nach gibt es die Erwerbsunfähigkeitsrente für die 1961und danach Geborenen nicht mehr.
LG
kerlchen
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4599
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Allgemeines"

 
cron
web tracker