Pilz im Körper - Medis abgesetzt

Fragen zu Symptomen und Beschwerdebildern aller Art
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 449

Pilz im Körper - Medis abgesetzt

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 20:49

Verfasst am:29.05.2006 von: Martina

Hallo!!

Ich habe einen SLE mit Nierenbeteiligung und mußte schon 3 x Endoxan-Stoß-Therapien machen - zuletzt Jan. 2005. Da habe ich dann zum ersten Mal Erfahrungen mit einem Soor gemacht. Behandelt wurde damals mit Nystatin. Ich habe den Soor dann im letzten Jahr noch 2 x bekommen, da ich auch nach Endoxan weiter mit Cortison und Myfortic (MMF) behandelt wurde.

Dieses Jahr habe ich ihn schon wieder 3 x gehabt und mir geht es dabei total dreckig: Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Magen-Darm-Schmerzen, totale Müdigkeit und die dabei weißlich belegte Zunge. Ich muß dann immer Mykoderm einnehmen und brauche fast 2 Wochen bis dies einigermaßen überstanden ist.

Da mir so extrem übel ist und der Magen nichts aufnehmen will, habe ich in den letzten Wochen 5 kg abgenommen und wiege nur noch 46 kg. Da bleibe ich echt kein Mensch mehr bei!

Meine Rheuma-Ärztin hat nun entschieden, das ich alle Medis absetze und mich erst mal wieder hochpäppele.

Habt ihr Tipps für mich, gibt es Möglichkeiten eine Pilzinfektion zu verhindern?!

Ich selbst reduziere schon die süßen Sachen, esse vollwertig, viel Joghurt und Probiotische Sachen, gurgeln mit Salviathymol...!?

Für jede Anregung bin ich dankbar, da ich ja bald wieder mit meiner Therapie weitermachen muß.

Martina
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4651
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Pilz im Körper - Medis abgesetzt

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 20:50

Verfasst am: 30.05.2006 von: Elke

Hallo Matina

Ich habe dieses Problem auch und ich kann dir sagen, wenn ich Wasser-Eis lutsche dann wird es besser. ich habe mir Eiswürfel

gemacht und wenn ich Schmerzen habe dann lutsche ich einen Eiswürfel. Ich hatte auch mit Mitgl. von der Bethcekgruppe gesprochen welche dieses Problem häufiger haben auch die haben mir bestätig das das die beste Lösung ist.

Manchmal mache ich auch Saft dabei wegen dem Geschmack. Aber ich kämpfe jetzt 1 Jahr damit und man sagte mir, das sei nicht ungewönlich.
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4651
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Pilz im Körper - Medis abgesetzt

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 20:50

Verfasst am: 02.06.2006 von: Sandra

Hallo Martina,

ich hatte während meiner Endoxan-Therapie auch Probleme im Mund. Es waren rote, schmerzende Stellen am Gaumen und Zahnfleisch. Zuerst hatte man auch auf eine Pilzinfektion behandelt. Da die Behandlung nicht Anschlug, ging ich zur Hautklinik und dort war man sich sofort sicher, dass das Aphthen sind. Es wurde mit Volon A Haftsalbe oder mit einer Mundspülung behandelt ( 50 mg Decortin-Tablette in einem Glas Wasser auflösen und damit spülen, nicht runterschlucken. Das war eine ekeliger Geschmack im Mund, es hat aber geholfen ).

Schöne Grüße und gute Besserung,

Sandra
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4651
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Pilz im Körper - Medis abgesetzt

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 20:50

Verfasst am: 14.06.2006 von: hanna


hallo martina!!!

hatte mal das gleiche problem mit den vielen pilzen...vor allem im mund.habe damals auch nystatin bekommen sowie ein anderes medikament,das den mund betäubt,damit die schmerzen nicht mehr so stark sind.leider weiß ich den namen nicht mehr.damals habe ich auch sehr an gewicht verloren,weil ich nichts mehr essen konnte.ich hab dann viel karamalz getrunken(hört sich blöd an,aber hilft,weil sehr viel kalorien enthalten sind),das hat zur überbrückung gut funktioniert.

alles gute

hanna
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4651
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Allgemeines"

 
web tracker