Quensyl

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 912

Quensyl

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 10:45

Verfasst am: 17.07.2007 von: lene

Liebe Lupi,

ich habe eine Frage zum Quensyl. Seit 10 Jahren nehme ich Quensyl und niedrigdos. Cortison (2,5mg). Ich bin außer Abgeschlagenheit und Erschöpfung symptomfrei.

Ich würde gerne das Quensyl absetzten. Wer hat damit Erfahrung?

Kennt ihr unter Quensyl Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Probleme, Magenschleimhautentzündung?

Wie "schlimm" ist es unter Quensyl schwanger zu werden?

Ich hab gelesen, man sollte das Quensyl nach 2 Jahren reduzieren, stimmt das?

Ich frue mich shr über eure Beiträge

Grüße

Lene

Zuletzt bearbeitet von Simone am 03.Okt.07 00:56, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Quensyl

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 10:45

Verfasst am: 19.07.2007 von: Melanie
Hallo,

ich heiße Melanie und bin 28 Jahre alt. Habe auch Lupus, weiß es seit ca. 1,5 Jahren.

Ich habe ein halbes Jahr Quensyl genommen, dann abgestzt, da ich zuviele Nebenwirkungen hatte, wie ständiges Nasenbluten, Magenprobleme, trockene Haut, sehr lichtempfindlich,...

Ich konnte es damals aprubt absetzten, weiß aber nicht, ob das auch nach zwei Jahren geht. Mir sagte damals der Arzt, das ich auf keinen Fall schwanger werden durfte, als ich es genommen hatte. Man muß ca. 6 Monate ohne Quensyl sein, um schwanger werden zu dürfen.Kortison darf man niedrig dosiert während der Schwangerschaft nehmen, so wurde mir es gesagt.

Sprech einfach mal mit deinem Arzt. Hoffe das Du einen guten Arzt hast, der sich auch mit Lupus auskennt. Ich habe gemerkt, das es sehr schwer ist, so einen Arzt zu finden. Habe ich bis heute noch nicht gefunden. Dafür jedoch einen sehr netten Heilpraktiker, der mir sehr gut geholfen hat. Ich nehme keine richtigen Medikamente mehr, sondern Enzyme vom Schlangengift und komme super damit aus.

Lieben gruß

Melanie
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Quensyl

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 10:45

Verfasst am: 20.07.2007 von: Dorina

Hallo Lene,

es ist richtig das man das Quensyl absetzten sollte bevor man schwanger wird,da es mit Quensyl zu Organschäden beim ungeborenen führen kann.Man sollte auch mindesten 6 Wochen,besser 12 Wochen warten damit sich das Quensyl im Köper abgebaut hat.

Sprech am besten mit deinem Arzt und deinem Frauenarzt über deinen Kinderwunsch.Du solltest nämlich nicht einfach das Quensyl absetzten(aber das weißt du ja sicherlich) das muß schon genau durchdacht werden.Es kann dann auch sein das dein Arzt erstmal einige Untersuchungen mit dir machen muß,ich spreche da aus eigener Erfahrung.Ich nehme jetzt seit 1 Jahr kein Quensyl mehr,aus dem gleichem Grund wie du es gerne möchtest,und wurde vorher zum Augenarzt geschickt,es wurde ein EEG geschrieben und MRT Bilder wurden auch gemacht.Zwischen den ganzen Untersuchungmaraton ist dan mein Arzt leider verstorben und ich muste mir nen neuen suchen und das hat wie du dir ja vorstellen kannst auch nochmal gedauert.Naja und der hat dann grünes Licht gegeben zum Absetzten des Quensyl´s.

Du siehst das Thema ist nen bischen umfangreicher,deshalb wäre es auch wichtig das dein Frauenarzt sich zu mindest nen bischen mit der Krankheit auskennt,da es leider auch zur Fehlgeburt kommen kann.Diese Erfahrung wurde mir leider nicht erspart und zu dem Zeitpunkt habe ich noch Quensyl genommen,da es eine frühe Schwangerschaft war konnte mir keiner sagen warum es nun so ausgegangen ist,aber ich vermute das es mit dem Quensyl zusammen gehangen hat.

Ich drücke dir die Daumen das alles so klappt wie du dir das vorgestellt hast. Worüber du dir keine Gedanken machen solltest ist "Wie geht es mir in der Schwangerschaft bzw kann es zum Schub kommen?" Dir wird es in der Schwangerschaft gutgehen,auf dem Lupus bezogen,nur wie er sich nach der Geburt verhält kann dir keiner sagen.

Viele Grüße

Dorina
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Quensyl

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 10:46

Verfasst am: 07.07.2007 von: nadine

Hallo Lene,

ich kann dir nur sagen, ich bin unter Quensyl schwanger geworden und hab es erst in der 8. SSW abgesetzt.

Mein Sohn ist gesund und ist bereits 10 Monate alt.

Muss aber dazu sagen, dass ich nie Nebenwirkungen vom Quensyl hatte, obwohl ich es seit ca 1998 fast durchgängig genommen habe.

Liebe Grüße

Nadine
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Antimalariamittel"