Quensyl und Augen???

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1539

Quensyl und Augen???

Beitragvon Ivi » 21. Jul 2015 10:34

Ich nehme seit dem 12. Mai 2015 Quensyl. Zu Anfang hatte ich große Probleme mit meinen Augen.
Das hatte sich dann nach etwa 6 Wochen gelegt. Nachdem ich nochmals beim Augenarzt war,
hat dieser mir versichert, dass sich meine Augen nicht verschlechtert haben und alles andere auch
in Ordnung ist. Seit etwa 1 Woche habe ich wieder Sehschwierigkeiten. Ist das Normal oder ver-
trage ich evtl. Quensyl nicht. Weitere Nebenwirkungen habe ich nicht. Kann aber auch noch nicht
sagen, dass meine Schmerzen besser geworden sind. Danke für Eure Antworten. :oops: :oops:
Ivi
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.2015
Wohnort: Heilbad Heiligenstadt
Geschlecht:

Re: Quensyl und Augen???

Beitragvon Hannah » 21. Jul 2015 11:37

Liebe Ivi,

welcher Art sind denn Deine Sehschwierigkeiten?

Quensyl kann Veränderungen der Netzhaut verursachen, eine so genannte Makulopathie. Symptome derart sind z.B. verändertes Farbsehen in den Feinabstufungen (Farbentest) und "Wellenlinien" im Gitter-Sehtest. D.h. horizontale und vertikale Linien werden nicht mehr gerade gesehen.
Eine allgemeine Unverträglichkeit kann sich in den ersten Wochen nach Beginn einer Therapie mit Chloroquin zeigen. Eine Cloroquin induzierte Makulopathie bildet sich (falls überhaupt) meistens erst nach 4-5 Jahren aus, wenn der Wirkstoff kumuliert.

Sehschwierigkeiten anderer Art könnten auch durch den SLE bedingt sein; die Ursache liegt dann nicht beim Sehorgan selbst.

Ein herzlicher Gruß, Hannah :P
Sei Du das Neue, das Du in der Welt zu sehen wünschst!
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Hannah
 
Beiträge: 275
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Quensyl und Augen???

Beitragvon Ivi » 21. Jul 2015 15:43

Ich kann sehr schlecht lesen besonders kleine Dinge. Meine Augen sind ja nicht schlechter geworden -lt. Meinem Augenarzt. Kann das nur nicht glauben. Also meinst du es liegt direkt am sle? Wer sagt mir das genau? Wer kann sagen ob Quenzyl dafür verantwortlich ist. Der Augenarzt oder die Uni Göttingen? Tschuldige wenn ich dich so Bombardiere mit fragen!!! LG ivi
Ivi
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.2015
Wohnort: Heilbad Heiligenstadt
Geschlecht:

Re: Quensyl und Augen???

Beitragvon Hannah » 22. Jul 2015 18:58

Hallo Ivi,

also, wenn Du schlechter lesen kannst als bisher, dann hat sich Deine Sehkraft verändert - Augenarzt hin oder her.

Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten für Dich:
Du könntest Dich zur genaueren Abklärung direkt an die Augenklinik der Universität Göttingen wenden. In der Augenklinik können weitere Untersuchungen durchgeführt werden, die ein Augenarzt in niedergelassener Praxis meist nicht anbietet.

Du könntest außerdem in der Rheumatologie der Uni-Göttingen anrufen und schildern, daß sich Dein Sehvermögen plötzlich verschlechtert hat und Du jetzt nicht weißt, woher das kommen kann und was zu tun ist.

Du könntest auch einfach einen zweiten Augenarzt aufsuchen und eine zweite Meinung zu Deinen Beschwerden anhören. Vielleicht hat der erste Arzt nicht richtig geschaut und es liegt doch eine Störung am Auge vor, die jedoch harmlos ist. Trockene Augen können z.B. auch ein schlechteres Sehen verursachen.

Viele Grüße, Hannah
Sei Du das Neue, das Du in der Welt zu sehen wünschst!
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Hannah
 
Beiträge: 275
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Quensyl und Augen???

Beitragvon Kairi » 22. Jul 2015 19:59

Wie Hannah schon meinte, du kannst bei akuten Problemen am Besten zuerst in der rheumatologischen Ambulanz (Tel. 0551-39-9539 tägl. in der Zeit zw. 08:00 und 12:00 Uhr) anrufen und alles schildern. Die Augenklinik ist ansonsten per Tel.: 0551-39-6789 od. Fax: 0551-39-6787 zu erreichen.

Viele Grüße!
Kairi
 
Beiträge: 64
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Quensyl und Augen???

Beitragvon Ivi » 22. Jul 2015 21:51

Danke für eure Tipps.
Ivi
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.2015
Wohnort: Heilbad Heiligenstadt
Geschlecht:

Re: Quensyl und Augen???

Beitragvon TDFCK » 18. Jul 2016 11:39

Hallo zusammen,

nach drei Jahren Quensyl, habe ich jetzt mal einen Augenarzttermin 8-) 8-) .
Ich weiß, sollte jährlich erfolgen :oops:

Jetzt wurde mir am Telefon mitgeteilt, dass ich einen Eigenanteil i.H.v. 200 EUR selbst bezahlen muss.
Kann das hier jemand bestätigen?

DANKE VORAB.
Benutzeravatar
TDFCK
 
Beiträge: 20
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Quensyl und Augen???

Beitragvon Simke » 19. Jul 2016 21:19

Hi,
son Quatsch. Ich war gestern noch beim Augenarzt und habe noch nie was für die Kontrolluntersuchung gezahlt. Ich soll zwei Mal im Jahr kommen.
Gruß Simke
Simke
 
Beiträge: 330
Registriert: 11.2013
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Quensyl und Augen???

Beitragvon Nika » 20. Jul 2016 10:13

Morgen Ihr Lieben,

also von so einer Selbstbeteiligung hab ich noch nie was gehört. Ich nehme seit 2011 Quensyl und gehe 2x im Jahr zur augenärztlichen Kontrolle. Allerdings habe ich festgestellt, dass die Kontrollen von Arzt zu Arzt sehr unterschiedlich sind. Bei meiner ersten Augenärztin bin ich immer ein ganzes Programm durchlaufen. Sehstärke, Augendruck, Gesichtsfeld, Rotsehen und dann zu ihr zur Untersuchung. Das war sehr ausführlich. Mein neuer Augenarzt ( umzugsbedingt) macht das nicht so, ist aber sehr interessiert.

Grüße von Nika
Gute Mädchen kommen in den Himmel, schlechte überall hin!
Nika
 
Beiträge: 73
Registriert: 04.2016
Wohnort: Herford
Geschlecht:

Re: Quensyl und Augen???

Beitragvon TDFCK » 21. Jul 2016 10:40

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Info.
Habe den Termin abgesagt und einen anderen Augenarzt gefunden.

Das geplante Untersuchungsverfahren heißt: FUNDUSAUTOFLUORESZENZ: Untersuchung auf Funktionsstörung UNTER der Netzhaut!
Das andere: OPTISCHE KOHÄRENZTOMOGRAFIE ( Spectralis OCT): Verändrungen der Zellen IN der Netzhaut.

Bin mal gespannt, was der neue Augenarzt jetzt untersucht:-)

Gruß und nochmals Danke für die Info.

Viel Gesundheit
Gruß
Torsten
Benutzeravatar
TDFCK
 
Beiträge: 20
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Antimalariamittel"

 
cron