Quensyl und MTX: Blutkontrollen

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 689

Quensyl und MTX: Blutkontrollen

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 11:12

Verfasst am: 24.Sep.10 10:13 von Gast (Hannah)

Hallo, guten Morgen!

Ich starte gerade einen zweiten Versuch der Umstellung von MTX auf Quensyl und nehme z. Z. noch beide Medikamente parallel ein.

Schon wegen des MTX war ich bisher jeden Monat zur Bestimmung des Blutbildes und der Leber-/Nierenwerte beim Hausarzt.

Müssen beim Quensyl zusätzlich noch andere Werte regelmäßig kontrolliert werden?
Und können die Blutkontrollen zeitlich gestreckt werden, wenn keine Auffälligkeiten bestehen?

Liebe Grüße, Hannah
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Quensyl und MTX: Blutkontrollen

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 11:12

Verfasst am: 30.Sep.10 12:45 von Lorelai

Hallo Hannah,

also ich bin noch relativ neu mit der Diagnose. Ich nehme Quensyl jetzt auch erst eine Woche. Habe aber einen Merkzettel bekommen, auf dem steht, wie die "Überwachung" abläuft.
War erstmal geschockt, aber es wurde mir mehrfach gesagt das sei wichtig.

Es heißt, dass ich in den ersten 4 Monaten alle 2 Wochen zur Blutkontrolle und Befragung zur Hausärztin muss. Danach dann alle 2 Monate. Welche Blutwerte gemacht werden sollen steht dort leider nicht, da kann ich dir leider auch nicht weiter helfen.

Ansonsten soll ich nach 2-3 Monaten zu meiner Rheumatologin, danach alle 6 Monate glaub ich. Und halt alle 3-6 Monate zum Augenarzt.

Alles ziemlich stressig finde ich

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Liebe Grüße
Sarah
_________________
Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Niccolò Machiavelli
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Antimalariamittel"

 
cron