Verschlechterung durch Quensyl????

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1621

Verschlechterung durch Quensyl????

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 11:02

Verfasst am: 26.Sep.09 11:09 von nicolino

Hallo,ich habe vor 6 Jahren die Diagnose Lupus bekommen, habe ihn aber denke ich viele Jahre vorher schon gehabt.Im Januar habe ich angefangen Quensyl ein zunehmen, da meine Blutwerte sich verschlechtert haben und meine Gelenkschmerzen schlimmer geworden sind. Seitdem war ich nur noch krank. Ungelogen habe ich einmal im Monat Antibiotika einnehmen müssen weil ich ständig schlimm erkältet war. Ich war nur noch müde und musste mich teilweise tagsüber hinlegen....Das kenne ich von mir überhaupt nicht.
Vor ca. 3 Wochen habe ich dann bei meiner Rheumathologin gesessen und geweint weil es an meine nervliche Substanz geht. Wir haben das Medikament abgesetzt. Sie hat immer gesagt sie kann sich nicht vorstellen das es am Quensyl liegt hat aber auch nice was anderes getan. ich glaube sie hat mich nicht ernst genommen. Wie auch immer, ich weiß nicht ob es am Quensyl lag aber fakt ist seitdem ich es genommen habe ging es mir nur noch schlecht. Nun habe ich seit drei Wochen eine solch schwere Erkälung oder Grippe das ich nur noch im Bett liege.Es geht einfach nicht mehr weg.Was soll ich nur tun????Habt ihr nen tip wegen pflanzlichen Heilmitteln?
Ich will keine Antibiotika mehr nehmen, aber wenn es so weiter geht verliere ich meinen Job.
Meint ihr das es mit dem Quensyl zusammen hängt????
Ganz lieben Dan vorab
Nicole
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Verschlechterung durch Quensyl????

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 11:02

Verfasst am: 26.Sep.09 13:24 von Lupinchen

Hallöchen!

Ich nehme jetzt schon seit drei Jahren Antimalariamittel ein und vertrage sie sehr gut. Bei mir ist diese "Kollagenosenschlappheit" fast vollständig verschwunden und erkältet bin ich nur ganz selten. Nimmst du jetzt gar keine Medikamente mehr? Wegen deinem Sport: Ich war auch sehr sportlich vor meinem Lupus (Bergsteigen, Ski fahren u.s.w.). Geht jetzt nicht mehr! Wenn ich mich zu sehr verausgabe, kommt meine Kollagenose voll in Schwung und schwup di wup lieg ich da und bin so richtig kaputt, habe schlimme Gelenk und Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel u.s.w.
Also lass ich ales ganz ruhig angehen auch den Sport. Machst du Leistungssport? Wegen deiner Ernährung kann ich dir nicht weiterhelfen, da ich kein tierisches Eiweiß zu mir nehme.
Liebe Grüße aus Bayern!

Lupinchen
_________________
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeiffen lassen (Don Bosco)
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Verschlechterung durch Quensyl????

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 11:03

Verfasst am: 03.Okt.09 19:43 von Juma

Halli hallo Nicole,

Ich habe genau wie du ungefähr vor sechs Monaten die Diagnose bekommen.Zuerst
bekam ich nur Quensyl.Das funktionierte leider ohne Cortison nicht,sodass ich jetzt beides
nehme.Mittlerweile wirkt das Quensyl bei mir einigermaßen,dauerte allerdings sechs Monate.
Die Zeit davor war die Hölle und zwischendurch wollte ich das Medikament auch absetzen,weil ich das Gefühl hatte
das es nicht wirkt.Mittlerweile bin ich froh ,dass ich es nicht abgesetzt habe,obwohl das immer leichter gesagt ist als getan.
So weit ich weiss sorgt das Quensyl dafür dass unser Immunsystem nicht mehr soviel arbeitet.Denn das ist eigentlich der Grund für unsere Müdigkeit und vielen Entzündungen im Körper( Gelenkschmerzen)Es arbeitet quasi auf Hochtouren.Wenn dein Immunsystem nicht mehr so starkarbeitet,kämpft es auch nicht mehr so gegen Bakterien oder Viren.Im allgemeinen kann das für uns sehr gefährlich sein und soll mit Antibiotika behandelt werden.Ich bin bis jetzt toi toi toi noch nicht wieder erkältet gewesen.Die Müdigkeit und Schlaffheit wird von vielen Lupus Kranken beschrieben und seitdem ich Medikamente bekomme,hat sich das mit meiner Müdigkeit stark verbessert.Erkundige dich einfach noch mal ausführlich bei einem Rheumatologen.Wenn du Quensyl wirklich nicht vertragen solltest oder nicht ausreicht brauchst du vielleicht zusätzlich noch Cortison.Ich wünsche dir alles Gute und Kopf hoch
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Antimalariamittel"

 
cron