Welcher Wirkstoff ist in Quensyl?

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 559

Welcher Wirkstoff ist in Quensyl?

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 10:57

Verfasst am: 26.Okt.08 17:32 von thomaspius

Hallo,
habe mal eine Frage zu Quensyl. Im Beipackzettel steht, daß es nicht angewandt werden soll bei einer Unverträglichkeit von Chinin.
Früher wurden ja sowohl Malaria als auch LE mit Chinin behandelt. Da ich weder Chemiker noch Pharmazeut bin, sagt mir die chemische Zusammensetzung auf dem Beipackzettel rein gar nichts. Handelt es sich bei Quensyl evtl. um einen chemisch erzeugten Ersatzstoff, der dem Chinin ähnlich ist?
(Ähnlich wie bei Aspirin und Weidenrinde?)
Ich frage deshalb, weil Chinin durchaus auch eine blutdrucksenkende Wirkung hat. Ich nehme z. Zt. auch ein Blutdrucksenkendes Mittel ein und befürchte, daß die Wirkung bei der Absenkung des Blutdruckes zu stark sein könnte.
Ich wünsche Euch allen einen erholsamen Sonntagabend!

Gruß Thomas
_________________
Die wahre Ernte meines täglichen Lebens ist etwas so Unfaßliches wie das Morgen- und Abendrot.
Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Welcher Wirkstoff ist in Quensyl?

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 10:57

Verfasst am: 12.Nov.08 02:09 von Simone

Thomas, Antwort ist unterwegs.
Habe Deine Frage an den Fachmann weitergeleitet.
_________________
Simone Müller-Pretis
1. Schriftführerin Lupus-SHG e.V.
Regionalgruppenleiterin Würzburg

*Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken*
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Welcher Wirkstoff ist in Quensyl?

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 10:57

Verfasst am: 12.Nov.08 12:43 thomaspius

Prima, bin schon gespannt!
Gruß Thomas
_________________
Die wahre Ernte meines täglichen Lebens ist etwas so Unfaßliches wie das Morgen- und Abendrot.
Henry David Thoreau
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Welcher Wirkstoff ist in Quensyl?

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 10:58

Verfasst am: 12.Nov.08 13:23 von MAringer

Verwandt sind die beiden Substanzen schon - aber keine Sorge, ein Blutdruckabfall unter Hydroxychloroquin (Quensyl) ist wirklich nicht zu befürchten.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Aringer
_________________
Prof. Martin Aringer
Beisitzer Lupus-SHG e.V.
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Welcher Wirkstoff ist in Quensyl?

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 10:58

Verfasst am: 12.Nov.08 17:32 von thomaspius

Ganz herzlichen Dank, dann bin ich doch sehr beruhigt!
viele Grüße, Thomas Kirchhoff :!:
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Antimalariamittel"