Woher weiß ich ob das Quensyl richtig wirkt?

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 659

Woher weiß ich ob das Quensyl richtig wirkt?

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 11:10

Verfasst am: 25.Jun.10 21:55 von Binci

Halli hallo ,

ich habe ein Frage bezüglich des Medikaments Quensyl.
Seit ungefähr einem Jahr nehme ich es regelmäßig.Das Rheuma macht
mir ab und zu schaffen.In dem einem Jahr habe ich ungefähr vier Schübe gehabt.Wenn es denn dann
Schübe sind.Habe mittlerweile meinen Arzt gewechselt,weil man mir meine Fragen irgendwie
nicht beantworten kann oder will.Bei einem Schub setzt bei mir eine Art Körperlähmung ein begleitet
von Muskelschmerzen oder starkem Muskelkater.Zusätzlich fährt eine Art Blitz durch meinem Körper
und Kopf.Mein Gott wenn ich das lese hört sich das an als wäre ich irre.grins.Hat vielleicht jemand die gleichen oder ähnlichen Symtome?
Eine Organ und NS- Beteiligung hat man bei mir ausgeschlossen.Allerdings hat man die ganzen Untersuchungen gemacht als ich bereits
Cortison bekommen habe!Die Aussage vom Kardiologen lautete:Ja da war mal was aber da ist jetzt nichts mehr ich schließe mal eine Beteiligung aus.
Ich will nicht den Teufel an die Wand malen,aber ich habe seit dem trotzdem noch ein Ziehen in der Herzgegend,das mal schlimmer mal weniger schlimm ist.
Könnte das ein Zeichen dafür sein das das Quensyl nicht wirkt?
Vielen dank im voraus für eure Antworten.Lg Binci
_________________
Nur die Sache ist verloren,die man aufgibt!
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Woher weiß ich ob das Quensyl richtig wirkt?

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 11:11

Verfasst am: 28.Jun.10 18:29 von Gast

Hallo Binci,

Schmerzen so ähnlich wie Muskelkater, nur vielleicht noch schlimmer kenne ich auch.

Ziehen im Brustraum muss nicht unbedingt vom Herzen kommen, da kommen noch einige andere Ursachen in Frage. Aber wenn es gar nicht besser wird, könnte man auch noch mal kardiologisch nachgucken, Herzecho usw.

Kann aber auch zB. von der Skelettmuskulatur kommen oder Rippen, Lunge oder auch Wirbelsäule. Dann gibt es auch noch das Tietze-Syndrom.

Wenn du das Quensyl verträgst würde ich es beibehalten(es hat nebenbei einige gute Effekte):
http://kollagenosen.plusboard.de/quensyl-t53.html
Bei Organbeteiligung kann auch zusätzlich noch ein Immunsuppressivum genommen werden.

Lieben Gruß
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Antimalariamittel"