Lupus und Hashimoto???????????

Fragen zu weiteren Erkrankungen, von denen Lupus-Kranke betroffen sein können.
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3267

Lupus und Hashimoto???????????

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 19:21

Verfasst am: 29.Sep.10 21:58 von Nici70

Mich würde mal interessieren ob es hier Betroffene gibt, die auch die Diagnose Lupus und Hashimoto haben?????

Letzteres wurde erst jetzt festgestellt und ich würd gern wissen, ob sonst noch jemand davon betroffen ist???
_________________
LG
**Nici**
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Lupus und Hashimoto???????????

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 19:22

Verfasst am: 30.Sep.10 13:28 von CSchraud

Hallo Nici,

auch ich habe Lupus und Hashimoto. Den Lupus habe ich ca. seit 17 Jahren, den Hashimoto vielleicht seit ca. 8 Jahren. Mein Lupus ist ziemlich ruhig und ich habe noch keine Organbeteiligung außer der Schilddrüse. Als Medikament nehme ich L-Thyroxin 100 und komme gut klar damit.
Regelmäßige Kontrollen der Schilddrüsenwerte sind natürlich Pflicht, aber als Lupi rennt man ja dauernd zum Arzt
Ich empfinde jetzt den Hashimoto nicht als schlimm, da man die Erkrankung gut behandeln und auch gut damit leben kann. Schlimmer sind für mich die Nebenwirkungen der Medis und auch die Müdigkeit, die uns immer begleitet.

Liebe Grüße

Christine
_________________
Christine Schraud
2. stellvertretende Regionalleiterin Würzburg

"Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab."
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Lupus und Hashimoto???????????

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 19:22

Verfasst am: 15.Okt.10 11:06 von Simone

*fingerheb*

Auch ich habe noch einen Hashi, der aber medikamentös sehr gut eingestellt ist und mir keine Probleme bereitet (hoffe ich
_________________
Simone Müller-Pretis
1. Schriftführerin Lupus-SHG e.V.
Regionalgruppenleiterin Würzburg

*Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken*
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Lupus und Hashimoto???????????

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 19:22

Verfasst am: 18.Okt.10 13:38 von Nici70

Na, das hört sich ja bei Euch ganz gut an. Ich nehm auch das L-Thyroxin100 und hoffe, dass ich auch keine weiteren Probleme habe.

Danke für Eure Antworten!!!
_________________
LG
**Nici**
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Lupus und Hashimoto???????????

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 19:23

Verfasst am: 30.Dez.10 00:02 von Wolfchen

Hallo,

was hattest du für Symtome bei Hashimoto?
Habe seit 11 jahren Lupus mit Nieren und ZNS Beteiligung und seit 8 Wochen auch noch neue Symptome
wie z.B unregelmäßigen Menstruationszyklus und Zwischenblutungen,Probleme mit der Feinmotorik der Hände und Finger,ständige Gereiztheit,Nervosität,schnell genervt, Lärmempfindlich(wenn es andere machen)und manchmal könnte ich ohne einen Grund heulen.Manchmal bekomme ich Heißhungerattacken und ich friere schnell.
Hattet ihr solche Symptome auch?Hab erst am 10.1.11 einen Termin bei meinem Hausarzt bekommen.Möchte, dass er mal die Schilddrüsenwerte nachschaut.Könnte das Hashi sein?
Und wenn ja welche Tabletten bekommt man dann und was haben diese für Nebenwirkungen.
Würde mich über einen Tipp oder über eine Vermutung von euch dehr freuen.Die Ungewissheit schlaucht so.
Gruß
Wölfchen
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Lupus und Hashimoto???????????

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 19:23

Verfasst am: 06.Jan.11 19:26 von CSchraud

Hallo Wölfchen,

mein Hashimoto wurde durch Zufall bei einer Blutuntersuchung festgestellt. Symptome habe ich nicht festgestellt oder ich habe sie nicht auf den Hashimoto bezogen. Mir ging es zu der Zeit allgemein schlecht, Magen-Darm-Beschwerden, Blähungen, Hautausschläge, Müdigkeit.
Das kann aber auch alles vom Lupus kommen oder Nebenwirkungen der Medis sein.
Ich lasse jährlich meine Schilddrüsenwerte bestimmen und nehme schon mehrere Jahre L-Thyroxin 100mg ein. Das Medikament muß man ein Leben lang nehmen, ich komme aber gut damit klar.

Liebe Grüße

Christine
_________________
Christine Schraud
2. stellvertretende Regionalleiterin Würzburg

"Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab."
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Lupus und Hashimoto???????????

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 19:24

Verfasst am: 11.Jan.11 22:06 von ahava

auch aufzeig....

bei mir wurde der Hashimoto vor 9 Jahren diagnostiziert. Symptome waren Müdigkeit und Zyklusstörungen. Nachdem die Schilddrüsenwerte bei mehreren Gesundenuntersuchungen nicht in Ordnung waren, wurde genauer nachgesehen.

"Da springt einem der Hashimoto schon entgegen..." so eine untersuchende Ärztin
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Lupus und Hashimoto???????????

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 19:24

Verfasst am: 11.Okt.12 21:36 von Pandi

ich hab auch hashi... seit ca. 10 jahren... allerdings sind wir jetzt schon fast fertig miteinander, da ich die letzten jahre so viel stress hatte, dass die schilddrüse sich schon in wohlgefallen aufgelöst hast... (
ich nehme 175mg l-thyrox...

l-thyrox ist übrigens kein medikament in dem sinne, sondern einfach synthetisches schilddrüsenhormon, da der körper dieses fürs überleben braucht...
die schilddrüse produziert 200mg, also je höher die dosis, umso stärker ist die SD bereits geschädigt...

ob ich lupus habe, muß sich jetzt erst rausstellen bei der diagnostik die nächsten wochen... mein ANF war 1:1280...

sagt die höhe des titers eigentlich auch was über die schwere der erkrankung aus? oder hängt das von anderen faktoren ab?

LG,

pandi...
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Lupus und Hashimoto???????????

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 19:24

Verfasst am: 13.Nov.12 17:21 von Lupi77

Jep, ich auch, Lupus (u.a.) und Hashi... und Diabetes Typ 1 auch noch...

Meine Mutter übrigens auch, wir haben ganz viele Gemeinsamkeiten in den Krankengeschichten, nur dass sie VIEL schlimmer krank ist als ich (auch Organbeteiligungen etc.). Aber sie hat ja auch viel früher angefangen damit, bzw. bei mir wurde es GsD sehr früh entdeckt!

Aber interessant ist das schon, dass die ganzen AI sehr gerne zusammen auftreten...
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Begleiterkrankungen"

 
cron
web tracker