Unklare Beschwerden

Fragen zu weiteren Erkrankungen, von denen Lupus-Kranke betroffen sein können.
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1487

Unklare Beschwerden

Beitragvon Christin » 23. Mai 2016 19:09

Hallo Zusammen,
ich bin Christine, 50 und neu im Forum. Bei mir wurde SLE, die schleichende Form, festgestellt 2006. U.a. habe ich oft heiße schmerzende rote Ohren, Handinnenflächen und Füße, verbunden mit ständigem Harndrang und es geht mehr Urin ab wie ich an Flüssigkeit getrunken habe. Das kann sich über 2-3 Tage ziehen. Mein Arzt schaut mich nur verständnislos an und ich bin nun auf der Suche nach Menschen denen es auch so geht.
Danke für Eure Mithilfe.
Christine
Christin
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.2016
Wohnort: Bad.-Württ
Geschlecht:

Re: Unklare Beschwerden

Beitragvon Lupi77 » 24. Mai 2016 22:34

Hallo Christine und herzlich willkommen!

Diese heißen Ohrläppchen und auch heiße Handinnenflächen habe ich auch immer mal... Ich dachte, das wäre was, was nur ich habe... :shock:

Woher das kommt? Keine Ahnung!

Was das Urinlassen angeht, habe ich eher das Problem, dass ich das GEfühl habe, alles wäre "raus" und kann dann aber kurz später schon wieder, ohne dass ich "neu nachgefüllt" hätte...

Da muss ich doch noch mal lesen gehen! :D

Wer hat das sonst noch?
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Unklare Beschwerden

Beitragvon Christin » 24. Mai 2016 23:06

Liebe Lupi 77,
danke für Deine Nachricht. Ich habe auch erst in letzter Zeit wahrgenommen, dass der Harndrang immer in dieser Kombination auftritt. Mein Hausarzt meinte das es psychische Ursachen hat. Es ist mir auch etwas peinlich, weil ich in diesen Tagen den Urin oft nicht halten kann und mir schon Einlagen zugelegt habe. Natürlich kann es sich um einen Schub oder einen Infekt handeln. Es ist für mich sehr erleichternd zu hören, dass auch andere diese brennenden Schmerzen haben und es evtl. mit SLE zusammenhängt.
Es grüßt Dich
Christine
Christin
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.2016
Wohnort: Bad.-Württ
Geschlecht:

Re: Unklare Beschwerden

Beitragvon Lupi77 » 25. Mai 2016 06:52

Wie wird der Lupus denn behandelt bei Dir? Und bist Du beim Rheumatologen oder "nur" beim Hausarzt?
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Unklare Beschwerden

Beitragvon Simke » 25. Mai 2016 09:37

Hallo Christine,
herzlich willkommen im Forum.
Ergänzend zu Lupi würde mich interessieren, ob du in urologischer Behandlung bist? Am besten bei einem Urologen, der Ahnung von Lupus hat? Wenn nicht, wäre das etwas, was du dir vorstellen kannst?
Gruß Sinke
Simke
 
Beiträge: 330
Registriert: 11.2013
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Unklare Beschwerden

Beitragvon Lupi77 » 25. Mai 2016 11:05

Sehr gute Frage, Simke!!!
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4680
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Unklare Beschwerden

Beitragvon Christin » 26. Mai 2016 18:07

Grüß Dich Lupi77,
ich bin auch beim Rheumatologen, nehme MTX und bei akuten Schüben noch zusätzlich Cortison als Stoßtherapie, L-Thyroxin und ASS. Mit Schmerzmitteln bin ich sehr vorsichtig, mit Ibuflam ging es mir eher schlechter. Traumel ist eine gute Alternative, aber bei starken Schmerzen nicht ausreichend. Das mit den heißen schmerzenden Körperteilen und Harndrang habe ich bei ihm noch nicht angesprochen. Er ist eigentlich immer sehr gestresst und möchte, dass ich noch zusätzlich was nehme. Ich habe über die Jahre viele Alternativen zur Senkung der Immunaktivität durch und habe immer mit großer Übelkeit zu kämpfen.
Liebe Grüße und noch einen schönen Feiertag
von Christine
Christin
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.2016
Wohnort: Bad.-Württ
Geschlecht:

Re: Unklare Beschwerden

Beitragvon Christin » 26. Mai 2016 18:14

Grüß Dich Simke,
danke für Deine Idee. Ja das sollte ich mal in Erwägung ziehen. Ganz am Anfang der Erkrankung war ich mal bei einem Nephrologen zur Abklärung der Nierenbeteiligung. Bei Blasenentzündungen bin ich immer bei meinem Hausarzt. Ich habe schon mal nach Ärztinnen unter den Urologen geschaut, aber da siehts richtig schlecht aus. Woher seid Ihr. Gibts bei Euch Urologinnen?
Liebe Grüße
Christine
Christin
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.2016
Wohnort: Bad.-Württ
Geschlecht:

Re: Unklare Beschwerden

Beitragvon Hannah » 27. Mai 2016 20:50

Eine zentral-nervöse Störung könnte auch zu verstärktem Harndrang führen. Falls andere Ursachen ausgeschlossen werden, sollte das noch bedacht werden.

Eine psychosomatische Reaktion kommt nur dann in Betracht, wenn Du akut unter Stress leidest, Ängste oder Depressionen hast und in diesem Zusammenhang unter starker nervlicher Anspannung stehst. So oder so - es kann eine Auswirkung des SLE sein.

Liebe Grüße, Hannah ;)
Sei Du das Neue, das Du in der Welt zu sehen wünschst!
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Hannah
 
Beiträge: 267
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Unklare Beschwerden

Beitragvon Christin » 27. Mai 2016 23:18

Grüß Dich Hannah,
was ist denn eine zentral-nervöse Störung? Würde das auch die schmerzenden Körperteile erklären? Meine derzeitige Arbeit ist körperlich anstrengend, aber ich kann nicht sagen, dass die Beschwerden auftauchen, wenn gerade mal mehr zu tun ist. Depressionen habe ich glaube ich nicht, aber angesichts dieser seltsamen Erkrankung und den damit verbundenen Befindlichkeiten könnte ich schon verzweifeln.
Danke für Deine Gedanken!
Christine
Christin
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.2016
Wohnort: Bad.-Württ
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Begleiterkrankungen"

 
cron
web tracker