Berufsunfähigkeit

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 73

Berufsunfähigkeit

Beitragvon Margot » 26. Jan 2018 14:05

Hallo zusammen.

Ich bin seit 16 Jahren selbst. Landwirtin mit Käserei und Kundenkontakt. Haut - Lupus 2016 diagnostiziert.

Symptome vielfältig: Alopezie, Raynaud Syndrom, Gelenksentzündungen, Blasen mit Lymphe, Handekzem, starkes Hautjucken usw.

Ich habe / konnte mich nie krankschreiben lassen, denn dann habe ich keinen Versicherungsschutz und die Arbeit (Tiere) muß gemacht werden.
Das ganze Arbeitsumfeld geht allerdings garnicht mehr für mich: Staub, Schimmel, Chemikalien, viel Wasser, viel Hände waschen, Streß.

Also habe ich im Sommer 2017 den Antrag auf BU bei der Alten Leipziger gestellt.
Momentan spielen sie auf Zeit, fordern diese und jene Information zum x-tem Mal an.
Wie kann ich mich taktisch klug verhalten? Hat jemand Erfahrung? Eventuell einen guten Anwalt zur Beratung?

Danke erstmal, Margot
Margot
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.2016
Geschlecht:

Re: Berufsunfähigkeit

Beitragvon Margot » 26. Jan 2018 14:17

Habe jetzt noch den interessanten Beitrag zur Erwerbsminderung gelesen. Vielleicht ist das ein Weg. Ich nehme Quenyl als Dauermedikation.
Grüße!
Margot
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.2016
Geschlecht:


Zurück zu "Berufs- und Arbeitsleben"

 
web tracker