Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1136

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Hannah » 1. Feb 2017 10:11

Guten Morgen, Davy!

Da bin ich anderer Meinung:

Wenn eine Grunderkrankung wie Lupus hoch aktiv ist, dann läßt sie sich nicht innerhalb von 2 Wochen durch Steroide beruhigen. Außerdem ist genau das der Grund, weshalb viele Rheuma-Patienten langfristig Cortison einnehmen müssen. Weil es ihnen ansonsten wieder schlechter geht. Und schlechter gehen bedeutet nicht zwangsläufig, daß Schmerzen oder Schwellungen und eine meßbare Entzündung im Körper vorhanden sein müssen. Es kann auch sein, daß man einfach nur fertig und schlapp ist und gar nicht mehr in die Gänge kommt.

In Deinem Fall kann das eine logische Konsequenz sein, da Du bisher keine immunsuppressive Therapie erfahren hast und Dich kreuz und quer medikamentierst. Selbst als Stoßtherapie, wenn sich ein Schub anzeigt, erfolgt die Steroidgabe häufig über einen Zeitraum von mindestens 2-4 Wochen, je nachdem, wie hoch die Dosis angesetzt wurde. Denn unter 20mg erfolgt die Reduktion in 5mg Schritten, unter 10mg evtl. sogar noch langsamer, in 2,5mg oder 1mg Schritten.

Liebe Grüße

Hannah ;)
Sei Du das Neue, das Du in der Welt zu sehen wünschst!
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Hannah
 
Beiträge: 273
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Davy » 2. Feb 2017 01:49

hannah:


ich habe heute sowieso das schlimmste getan und mich besoffen

egal, in der medizin gibt es nur stosstherapien oder dauerthetapien


ich kann ja ma prednison oder prednisolon nehmen etc und in 2 wochen hört ihr nixmehr (weil tot) oder ich klage nochmehr ;)
das mtx hab ich ja jetzt auch...


grosse frage! nächste frage, was jetzt?

ich sage mal hier nichtsmehr und mein benzo konsum + der alk machts nicht leichter den mund zu halten ;)
Davy
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.2017
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Davy » 4. Feb 2017 11:27

moinsen, ich gehe nichtzusehr ins detai, rezept für mtx hab ich auch und noch einiges mehr
mein rheuma doc ist gut aber sehr schlecht was das dokumentieren angeht :D

der aktuelle bericht sofern es jemand interessiert : https://davydave.lima-city.de/pix/

fehlen auch die dutzenden vorbefunde, ich hab keine nerven das jetzt alles auch noch zu fotografieren ;)

liebe grüsse

achso, aktuelle medikation: quensyl und wenn ich mich traue mtx und zusätzlich amoxi clavulan und dem rest


edit!!!!! mich nervt das bei den blutwerten die datumsangaben fehlen, ich bin selbst vom fach und das ist immer irritierend vorallem bei so langen berichten
Davy
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.2017
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Lupi77 » 6. Feb 2017 14:04

Also 2 Wochen hilft es und dann nicht mehr? Oder schleichst Du es so schnell wieder aus?
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4686
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Davy » 6. Feb 2017 15:28

nach 2 wochen muss ich es absetzen weil ich kieferhöhlen entzündungen oder nasennebenhöhlen entzündungen, generell noch weitere bakterielle entzündungen bekomme und schleiche es dann über weitere wochen aus
also das kortison
Davy
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.2017
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Lupi77 » 7. Feb 2017 10:06

Also das ist schon sehr merkwürdig. Du solltest vielleicht mal einen Facharzt für Infektionen finden... Einer, der sich WIRKLICH damit auskennt und Deine Vermutungen bestätigen oder widerlegen kann und Dir damit dann auch (hoffentlich) helfen kann!

Nach Lupus klingt das wahrlich nicht... Aber Lupus hat ja bekanntlich 1000 Gesichter und man weiß nie, was der Kerl sich noch so ausdenkt :roll:
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4686
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Davy » 7. Feb 2017 18:08

ich war bevor ich je an rhmatologische krankheiten dachte bei 4 5 oder 6 evtl sogar 7 infektiologen, verstreut auf universitäten und ambulant
verzeih mir das ich kaum glaube das nummer 8 oder so hilft beziehungsweise ich den den überblick verloren habe wenn ich das in zeitlicher relation und details setzen will
einer der infektiologen war professor einer der rennomiertesten universitäten deutschlands und arbeitete mit dem bernhardt nocht institut zusammen

das amoxicillin mit clavulan und dem quensyl hilft mir gerade besser als alles andere, wobei ich die wirkung dem amoxi zuschreibe, werde mir noch paarmal rezepte holen dafür oder selber kaufen in der apotheke (ja ich kann das einfach so)

eine aussage meines rheuma docs war mir bereits bekannt und macht auch sinn (antibiotika wirken immunmodulierend) nur das amoxi nicht darunter fällt, dafür makrolide wie eythromycin, clarithromycin und die doxycycline zb. monocyclin bekannt dafür sind bei anderen immunerkrankungen
hau mich das ich mich auskenne


ich werde die nächsten tage mal beobachten und dann schauen, termine für andere untersuchungen bereits abgesagt weil sie nicht sinnvoll wären bzw falsch negativ während ich antibiose nehme


im moment bin ich zu schwach für irgendetwas bzw zu starke schmerzen und so die auch mit morphium sulfat kaum gelindert sind, bin ja am runterdosieren nur hey, als jemand der eh schonmal opiate missbrauchte auch so ein thema... ich werd das mal versuchen und nächste woche kann ich mehr dazu sagen

ich spiele gerne roulette, evtl mal das mtx oder kortison zum antibiotikum nehmen? so muss ich mir keine gedanken über neue infektionen machen

liebe grüsse
Davy
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.2017
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Habe ich Lupus?"