was mir half

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 288

was mir half

Beitragvon Lupi77 » 15. Okt 2013 11:58

Verfasst am: 18.Okt.07 08:53 von lene

Liebe Lupi,

da ich dieses Disk.forum so rührend und unterstützend finde, möchte ich einfach mal ausschnittsweise erzählen, was mir in meiner 10 jährigen "Lupus-Laufbahn" schon geholfen hat. Ich habe festgestellt, dass alles, was den "Stressslevel" reduziert, d.h. mich entspannt, "Druck rausnimmt" und ein gutes Körpergefühl schafft, hilfreich war. In meinem Fall ist das Yoga, Meditation, ein offener Umgang mit Lupus (wo es angemessen ist), Psychotherapie, Ängste zulassen, mir erlauben, Pausen einzulegen, "Leistungsdruck" rausnehmen.
....und die Erkrankung ab und zu als "Lehrer" zu begreifen, d.h. der Körper gibt mir ein Signal.

Ich wünsche Euch weiterhin viel Kraft und Zuversicht!
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Zurück zu "Krankheitsbewältigung"