Erfahrung mit Traumeel???

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 986

Erfahrung mit Traumeel???

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 22:03

Verfasst am: 22.Nov.07 17:21 von CSchraud


Hallo,

habe vor einigen Tagen von meinem Arzt wegen Verspannungen und Schulterschmerzen "Traumeel" Tabletten (homöopathisches Mittel) verschrieben bekommen. Im Beipackzettel steht aber: Nicht anzuwenden bei Kollagenosen u. a. Autoimmun-Erkrankungen. In der Zusammensetzung ist auch Echinacea D2 enthalten.
Da wir das nicht nehmen dürfen, würde mich interessieren, ob jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat. Manche Ärzte meinen, da es in homöopathischen Dosen ist, sei es nicht schädlich für uns.
Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße

Christine
_________________
Christine Schraud
2. stellvertretende Regionalleiterin Würzburg

"Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab."
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Erfahrung mit Traumeel???

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 22:03

Verfasst am: 28.Nov.07 11:07 Sabine R.

Hallo,
ich habe auch gelegentlich diese Schmerzen und kann mir sehr gut mit der Kneipp Arnika-Salbe helfen. Ich creme die Stellen dann ein paar Tage 3x ein und lasse mich von meinem Mann dort etwas massieren und dann geht es auch schon besser!

Von dem Traumeel würde ich abraten, da die Ärzte sich selbst nicht sicher sind, ob Echinacea schubauslösend wirken kann oder nicht!
_________________
Auch wenn die Täler tiefer sind und länger andauern, als man es je für möglich gehalten hat, eins ist gewiss - es geht auf jeden Fall auch wieder bergauf!

Nur der erfahrenste und beste Arzt ist gerade gut genug!

In diesem Sinne,
Sabine R.
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Medikamente von A - Z"

 
web tracker