Iberogast

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 795

Iberogast

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 22:09

Verfasst am: 21.Jun.08 20:30 von ZoeLillien

Hey.
Seit dem ich die Medikamente nehme hab ich teilweise echt unangenehmes Sodbrennen. Hab schon von Milch über Mango bis rohen geriebenen Kartoffelsaft alles probiert.
Ich weiß das mir bei sowas Iberogast hilft, aber darf ich das nehmen?
Ich nehm auch Notfalls noch andere Tipps entgegen. Sollte ich damit vielleicht auch zum Arzt (wobei ich jetzt durch geplanten Urlaub erstmal eine schnelle simple Lösung brauche)
_________________
Schmetterlinge begleiten mich das ganze Leben. Sogar mein Name stammt von Vanessa atalanta ab. Ich liebe Schmetterlinge wie alle anderen Tiere, auch wenn sie für diese Krankheit stehen, sie stehen für mein Leben
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Iberogast

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 22:09

Verfasst am: 21.Jun.08 22:34 von Simone

Hallo Zoe,

kann mir nicht vorstellen, dass Iberogast schädlich bei Lupus sein könnte, aber vielleicht weiß jemand anderes hier im Forum mehr

Meine Hebamme empfahl gegen Sodbrennen immer Senf, was sehr gut wirken soll.
Manche Schwangere hätten den Senf sogar teelöffelweise gegessen.

Probieren schadet nichts - aber Iberogast wohl auch nicht
_________________
Simone Müller-Pretis
1. Schriftführerin Lupus-SHG e.V.
Regionalgruppenleiterin Würzburg

*Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken*
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Iberogast

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 22:09

Verfasst am: 22.Jun.08 15:52 von CSchraud

Hallo Zoe,

mit Sodbrennen habe ich leider auch immer mal wieder zu kämpfen. Besonders, wenn ich mal wieder zuviel Kaffee oder Früchtetee getrunken habe oder von zuviel Süßem. Außerdem wird mehr Magensäure gebildet, wenn man Rheumamittel und Cortison nimmt.
Nachts wache ich dann auf und die Magensäure steht mir bis zum Kinn. Die Speiseröhre ist dann entzündet und gereizt und der Hals tut weh beim Schlucken.
Ich laß mir dann von meinem Arzt "Nexium mups" verschreiben, das hilft mir sehr gut. Allerdings zahlt die Krankenkasse nicht alles. Was auch verschrieben wird, ist "Omeprazol" (ist ein Magensäuresekretionshemmer), das ist ähnlich wie Nexium und du mußt nur die Rezeptgebühr zahlen.
Frag mal bei deinem Arzt nach, er verschreibt dir sicher etwas.
Was auch noch hilft: Das Kopfende von deinem Bett etwas höher stellen und abends nicht zu spät essen.

Wünsche dir noch gute Besserung und liebe Grüße

Christine
_________________
Christine Schraud
2. stellvertretende Regionalleiterin Würzburg

"Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab."
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Iberogast

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 22:10

Verfasst am: 22.Jun.08 19:43 von ZoeLillien

Hallo

Mit dem Kopfende ist ein bischen schlecht bei nem Klappsofa XD

Wenn sowas nicht zu teuer ist ist es egal so lange es hilft. Außerdem bin ich privat vielleicht hilft das ja auch noch ein bischen, wenn der Senf mal ausgedient hat kann ich mal darauf zurück greifen.
_________________
Schmetterlinge begleiten mich das ganze Leben. Sogar mein Name stammt von Vanessa atalanta ab. Ich liebe Schmetterlinge wie alle anderen Tiere, auch wenn sie für diese Krankheit stehen, sie stehen für mein Leben
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Medikamente von A - Z"

 
web tracker