immer wieder erkältet - wer weiß Rat?

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 586

immer wieder erkältet - wer weiß Rat?

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 22:22

Verfasst am: 05.Mai.09 08:06 von O-Mama

Hallo zusammen,

ich nehme seit November Resochin. Seither falle ich von eine Erkältung in die andere. Auch jetzt sitze ich mit Hals- und Ohrenschmerzen, Schüttelfrost, Husten und Schnupfen im Büro und quäle mich durch den Tag. Eigentlich bin ich seit einem halben Jahr nicht mehr wirklich erkältungsfrei gewesen.

Der Arzt meint, dass es nicht mit dem Resochin zusammenhängt. Aber wie soll es sonst kommen. Da ich seit Resochin auch keinen Schub mehr hatte, denke ich schon drüber nach, es mal abzusetzen um zu sehen, ob meine Erkältung dann mal verschwindet.

Habt Ihr auch Probleme mit Erkältungen oder eine Lösung, um diese besser in den Griff zu bekommen? Echinacin und ähnliches sollen wir ja nicht nehmen. Und was anderes zur Vorbeugung fällt mir nicht ein.

LG und habt einen schönen Tag,

Bärbel
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: immer wieder erkältet - wer weiß Rat?

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 22:22

Verfasst am: 05.Mai.09 11:05 SDybek-Stallbaum

Hallo O-Mama,

ich nehme seit Mai 2008 Quensyl - ein dem Resochin ähnliches Medikament - ein. Beide zählen ja zu den Antimalariamitteln. Ich denke, dass die Häufigkeit an Erkältungen bei Dir nicht an diesem Medikament liegen. Ich bin jedenfalls nach der Einnahme dieses Medikaments nicht häufiger erkältet gewesen. Das Resochin sollte nach meiner Meinung und der Meinungen die ich durch Ärzte gehört habe, auf keinen Fall abgesetzt werden, da es hilft Lupus-Schübe zu verhindern oder zu lindern.

Ich versuche durch Obst, Gemüse und Sport (Fahrrad fahren, Wandern gehen u. a.) (Alles natürlich in Maßen!) nicht oft krank zu werden. Es ist einfach auch Zufall, wenn man eine Erkältung bekommt.

2 Jahre lang hatte ich zum Beispiel trotz Kortison und Quensyl keine Probleme. Seit April 09 hat sich das Blatt plötzlich gewendet. Ein Infekt folgt dem anderen... .

Wenn ich Halsschmerzen bekomme, nehme ich meistens Neoangin ein, lutsche Salbeibonbons und trinke Kamille oder Salbeitee. Wenn ich Halsschmerzen und SChnupfen habe, nehme ich Gelomyrtol ein. ACC akut hilft bei mir zum Schleimlösen. Genauso wie Dämpfen.

Nimmst Du noch andere Medi`s außer Resochin? Eine Schwächung des Immunsystems und damit größere Erkältungsanfälligkeit kann auch durch Kortison, MTX, Azathioprin (Imurek) oder andere Immunsupressiva erfolgen.

Ich hoffe Dir etwas weitergeholfen zu haben. Frage bitte einfach bei Deinem Arzt nochmal nach, was er Dir empfehlen kann.

Liebe Grüße

Susi
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Medikamente von A - Z"

 
web tracker