Was ist Lupus denn wirklich..??

Neu diagnostiziert oder auf der Suche nach Antworten?
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3944

Re: Was ist Lupus denn wirklich..??

Beitragvon george » 1. Apr 2014 14:34

Hannah hat geschrieben:Hey Anja,

ich glaube, Du hast George etwas mißverstanden. Er proklamiert doch keine Scharlatanerie oder ein bestimmtes Konzept, das angeblich ganz sicher helfen kann. Lupus ist sehr individuell und George hat hier die Geschichte seiner Frau erzählt. Das ist vollkommen in Ordnung! Kein Grund, sich darüber zu ärgern. Ich finde es bereichernd, wenn unterschiedliche Wege, die "Heilung" / Besserung brachten, hier ausgetauscht werden. Dafür ist dieses Forum doch da.

Ob ich davon für mich persönlich profitieren kann, muß ich mit mir selbst und in Absprache mit meinen Ärzten überlegen. Im übrigen, ja, ich glaube sogar daran, daß jede Erkrankung "heilbar" ist. Spontanheilungen sind außerdem, wenn auch seltener, in der Schulmedizin bekannt. Und was ist Heilung letztlich? Heilung ist subjektiv ein Zustand von beinahe vollkommener Beschwerdefreiheit. Es gibt Menschen, die laufen mit einer kaputten Wirbelsäule nahezu schmerzfrei herum, obwohl sie laut Diagnose und Röntgen eigentlich im Rollstuhl sitzen müßten! Der Körper kann Defizite ausgleichen, sich neu ordnen und regenerieren.

Also, Kopf hoch, Anja, vertrau' auf das Gute und auf die versteckten Kräfte in Dir!

Liebe Grüße, Hannah


Hallo Hannah,
Ich denke Du hast da ein paar ganz wichtige Punkte angesprochen..Spontanheilung, oder aber auch Heilungen, die man nach schulmedizinischer Sicht nicht erklären kann. Das kommt immer und immer wieder vor. Bei Spontanheilungen aber, ist e meist so, dass sehr wohl ein bestimmter Grund vorliegt, den man aber vielleicht noch nicht kennt. Mir ist, wie ich in meinem Bericht erwähnte, ein gewisser Verdacht aufgekommen, da ich mit Blutbildern täglich zu tun habe. Ob ich denn mit meinem Verdacht genau richtig liege, ist ein ganz anderes Thema und sicherlich bedarf es noch viel mehr Arbeit um die Sache in ihrer Tiefe zu verstehen.
Ich kann nur soviel sagen, dass bei meiner Frau eine Schwermetallbelastung vorgelegen hat die nun soweit ausgeräumt ist. Weiter ist es (eigentlich schon seit 70 Jahren) bekannt, dass hochdosiertes Vitamin C absolut antitoxisch wirkt und auch Viren erfolreich bekämpft. Das war eben der Grund warum ich auf diese Behandlung meiner Frau bestanden habe. Aber wie gesagt dass muss jeder für sich selber entscheiden. Ich weiss aber, das in Deutschland solche Vitamin C Kuren angeboten werden und dachte darum, dass vielleicht der eine oder andere von diesen Versuch gebrauch machen will. Da meine Frau sehr schnell schon auf dieses Mittel positiv reagiert hat, könnte es sein, dass andere vielleicht auch so reagieren. Im weiteren bin ich natürlich bereit, meine Aussagen die ich gemacht habe, unter Beweis zu stellen. Dafür habe ich sämtliche Blutbilder und Arztdiagnosen von Anfang an aufbewahrt und bin bereit diese vorzulegen. Allerdings muss der Leser der englischen Sprache mächtig sein, denn in Thailand sind sie verständlicherweise nicht in deutsch abgefasst...

alles Gute
George
george
 
Beiträge: 6
Registriert: 03.2014
Geschlecht:

Re: Was ist Lupus denn wirklich..??

Beitragvon george » 1. Apr 2014 16:30

Hannah hat geschrieben:Hey Anja,

ich glaube, Du hast George etwas mißverstanden. Er proklamiert doch keine Scharlatanerie oder ein bestimmtes Konzept, das angeblich ganz sicher helfen kann. Lupus ist sehr individuell und George hat hier die Geschichte seiner Frau erzählt. Das ist vollkommen in Ordnung! Kein Grund, sich darüber zu ärgern. Ich finde es bereichernd, wenn unterschiedliche Wege, die "Heilung" / Besserung brachten, hier ausgetauscht werden. Dafür ist dieses Forum doch da.

Ob ich davon für mich persönlich profitieren kann, muß ich mit mir selbst und in Absprache mit meinen Ärzten überlegen. Im übrigen, ja, ich glaube sogar daran, daß jede Erkrankung "heilbar" ist. Spontanheilungen sind außerdem, wenn auch seltener, in der Schulmedizin bekannt. Und was ist Heilung letztlich? Heilung ist subjektiv ein Zustand von beinahe vollkommener Beschwerdefreiheit. Es gibt Menschen, die laufen mit einer kaputten Wirbelsäule nahezu schmerzfrei herum, obwohl sie laut Diagnose und Röntgen eigentlich im Rollstuhl sitzen müßten! Der Körper kann Defizite ausgleichen, sich neu ordnen und regenerieren.

Also, Kopf hoch, Anja, vertrau' auf das Gute und auf die versteckten Kräfte in Dir!

Liebe Grüße, Hannah


Hallo Hannah,
Du sagst da etwas interessantes...Spontanheilungen meine ich. Die haben meist einen Grund... sie werden meist nur Spontanheilung genannt, weil sie nicht in das übliche Konzept passen.... also der Grund der Heilung nicht bekannt ist..darum sagt man dann Spontanheilung....:)
Ich selber glaube auch dass alle Krankheiten geheilt werden können...nur sind wir eben noch nicht soweit und kennen die Methoden noch nicht.
Was Vitamin C hochdosiert angeht...Schon Dr. Linus Pauling hat das gewusst...und das sind nun mal 70 Jahre her. Zahlreiche Studien sind veröffentlicht worden, die man auch jederzeit im Net abrufen kann. Das Problem ist, das die Schulmedizin diese nicht anerkennt, denn Vitamin C ist billig....sehr billig und daher kaum interessant für die Pharma. Die Ärzte wollen (mit Ausnahmen natürlich) nichts davon wissen...) so erging es mir hier auch. Selbst als wir das Resultat der Blutbilder vorliegen hatten, sagten sie, das es nicht sein könne...na ja, dann eben nicht...:)
Ich glaube aber dass man in Deutschland solche Infusionen bekommt und daher kann es jeder mal selber ausprobieren wenn er will.
Betreffend meiner Aussagen...natürlich kann ich diese auch anhand der Blutbilder meiner Frau und Arztberichten belegen und werde es auch wenn mich jemand darauf ansprechen wird. Allerdings sind sie alle in englisch und man sollte demnach die Sprache verstehen. Da aber inzwischen viele deutschspechende englisch verstehen sollte es kein Problem sein.

Lieber Gruss
George
george
 
Beiträge: 6
Registriert: 03.2014
Geschlecht:

Re: Was ist Lupus denn wirklich..??

Beitragvon Anluer » 2. Apr 2014 09:02

Guten Morgen Hannah....guten morgen George!

War gerade im Supermarkt und habe alle Orangen weggekauft Bild
Will heißen nun gibt es die ganze Woche hochdosiertes Vitamin C, nach deinen Ausführungen George, sind ja nicht
zwingend deine Spritzen von nöten :mrgreen:

Nun mein Wolf, knabbert ganz schön an mir herrum, jetzt bin ich mal auf deinen Superheiler Vitamin C gespannt ;)
werde natürlich berichten (in deutscher sprache) :D

Im übrigen....Spontanheilungen....ja die gibt es, einfach so werden Menschen von ihrer Krankheit,,befreit" obwohl
Ärzte und Medizin, sie längst aufgegeben haben...ABER, sie haben nicht vorher deine Spritzen erhalten, George!
Ob sie Kistenweise Orangen gegessen haben :idea: :?: weiss ich hier nicht zu behaupten ;) es ist und bleibt ein Phänomen!
Unser Körper kann sich selbst heilen, keine Frage...schau dir unsere Seele an, wenn es ihr gut geht, können so manche
Beschwerden verschwinden aber leider ist es im Umgekehrten Fall genauso schlimm :cry:

Aber in einem gebe ich dir recht....jeder kann für sich selbst entscheiden!
Ich bleibe bei der Schulmedizin, denn unser Lupus ist zu schlimm und kann heftigen Schaden anrichten, man sollte
ihn keines Falles, ein paar Vitamin C spritzen überlassen!! ;)

In diesem Sinne....
Anja 8-)
Was für ein herrliches Leben hatte ich!
Ich wünschte nur, ich hätte es früher bemerkt.
Colette
Benutzeravatar
Anluer
 
Beiträge: 91
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Was ist Lupus denn wirklich..??

Beitragvon Lupi77 » 21. Mai 2014 16:15

Uiuiui... hier war ja richtig Action :shock:

Grundsätzlich stelle ich mich auf Anjas Seite. Ich finde. es genauso gefährlich, einem anderen Menschen die Einnahme eines Medikamentes zu empfehlen, wie einem anderen Erkrankten u.U. falsche Hoffnungen auf Wunderheilung zu machen.

wenn man nämlich genau liest, ist gar nicht klar ersichtlich, WAS der armen Frau geholfen hat!

und dass imurek Monate braucht, um zu wirken, stimmt so auch nicht. Vielmehr ist z.B. jedes Antimalariamittel dafür bekannt, erst ca. Nach einem halben Jahr zu wirken, dafür aber auch lange braucht, bis die Wirkung nach Absetzen wieder endet.

ich kann mir gut, sehr gut vorstellen, dass die meisten Erkrankten sich sogar veralbert vorkommen, wenn sie über Jahre sehr starke Medikamente genommen haben und dann soll die eigentliche Lösung popeliges Vit C sein.

so long... bin gespannt, ob sich diese "Therapie" durchsetzt ;-)
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Was ist Lupus denn wirklich..??

Beitragvon Hallo » 1. Nov 2016 19:12

Hallo George
Ich würde gerne mal die Blutbilder oder die Arztberichte von deiner Frau sehen, wenn es für dich ok wäre.
Ich hoffe nämlich darauf das jede Krankheit heilbar oder zumindest Verbesserbar ist.
LG
Hallo
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.2016
Geschlecht:

Re: Was ist Lupus denn wirklich..??

Beitragvon Lupi77 » 8. Nov 2016 10:39

Man sollte vorsichtig sein, Menschen, die an einer solchen Erkrankung leiden, falsche Hoffnungen zu machen!

Sollte ein Konzept dahinter stecken, wird der Account ohne Vorwarnung gelöscht!
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Vorherige

Zurück zu "Noch viele Fragen ..."

 
web tracker