internistischer Rheumatologe

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 764

internistischer Rheumatologe

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 10:09

Verfasst am: 26.Okt.09 21:56 von O-Mama

Hallo zusammen,

ich bin seit Tagen auf der Suche nach einem internistischen Rheumatologen in Dortmund oder angrenzenden Städten (Bochum, Witten, Castrop-Rauxel, Wickede, Lünen etc.)

Habe schon einige angerufen, jedoch konnte ich nirgendwo einen Termin bekommen. Zumeist hieß es, sie nähmen keine neuen Patienten mehr an.

Die Uni-Klinik in Münster hat mir empfohlen, einen internistischen Rheumatologen aufzusuchen, da ich immer mal wieder Schmerzen in den Händen und Armen habe. Meine Rheumawerte sind allerdings okay. Zur Zeit habe ich keine Schmerzen und bin mir gar nicht so sicher, ob ich nun zu einem Doc gehen soll oder erst mal abwarte.

Allerdings bräuchte ich schon eine "Anlaufstelle, wenn die Schmerzen wieder kommen.

Vielleicht hat ja jemand von Euch gute Erfahrungen mit einem Arzt in meiner Nähe gemacht.

Liebe Grüße,

Bärbel
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: internistischer Rheumatologe

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 10:09

Verfasst am: 01.Feb.10 17:45 von Mutter

Hallo Bärbel

wir waren in der letzten Woche bei Frau Dr. Günzel in Dortmund auf der Leopoldstraße.
Sie scheint doch ein gewisses Fachwissen zu haben, auf jeden Fall konnte sie uns mehr zu Lupus sagen als alle bisherigen Ärzte.
Allerdings muß man schon eine Wartezeit von 3 bis 5 Monaten in Kauf nhehmen.
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: internistischer Rheumatologe

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 10:09

Verfasst am: 01.Feb.10 22:12 von O-Mama

Hallo Mutter,

bei Frau Dr. Günzel hatte mir mein Hausarzt auch einen Termin gemacht. Allerdings hatten mich die Sprechstundenhilfen dort einfach zu Dr. Risse geschickt. Mit dem war ich allerdings alles andere als zufrieden. Zur Zeit gehe ich zu Dr. Igelmann nach Bochum. Allerdings bin ich dort nur bedingt zufrieden. Vielleicht versuche ich es doch noch mal mit einem Termin bei Frau Dr. Günzel.
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: internistischer Rheumatologe

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 10:10

Verfasst am: 04.Feb.10 14:40 von Mutter

ich würde auf einen Termin bei Fr. Dr. Günzel bestehen. Sie hat allerdings z.Z. Urlaub, aber ihre Vertretung, auch eine Frau, leider haben wir den Namen vergessen, soll sogar noch mehr Erfahrung mit Lupus haben.
Aber, wie gesagt, die Wartezeit ist lang!

Viel Glück
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: internistischer Rheumatologe

Beitragvon Lupi77 » 16. Okt 2013 10:10

Verfasst am: 04.Feb.10 21:30 von O-Mama

Hallo Mutter,

ich habe im April den nächsten Termin bei Dr. Igelmann. Die Chance werde ich ihm nochmal geben. Vielleicht besorge ich mir aber vorher "vorbeugend" doch schon mal einen Termin bei Fr. Dr. Günzel. Da die Wartezeit sehr lang ist, liegt dann der Termin sicherlich nach April. So dass ich ihn noch frühzeitig absagen kann, falls ich mit Dr. Igelmann doch noch klar komme. Sollte Dir der Name von Fr. Dr. Günzels Vertretung doch noch einfallen, würde ich mich freuen, wenn Du ihn mir nennen würdest.

Du hattest mir auch mal zum Thema "kalte Knoten" geschrieben. Ich nehme meine Tabletten nach wie vor. Allerdings habe ich seitdem 5 Kilo zugenommen (was doch untypisch ist, oder?). Da ich auch so schon alles andere als ein Leichtgewicht bin, frustiert mich das sehr. Hattest Du auch bei der Einnahme Probleme? Ich habe bisher 100mg L-Thyroxin genommen. Seit zwei Tagen nehme ich 125 mg. Mein Doc meinte, das könne vielleicht mein Gewicht wieder etwas regulieren.

LG,

Bärbel
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "West"

 
web tracker