Schmerzen im Fuß

Fragen zu Gelenken, Muskeln, etc.
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1227

Schmerzen im Fuß

Beitragvon Simone » 17. Okt 2013 21:38

Verfasst am: 13.Jan.11 18:00 von Evelyn Berg

Hollo, ich melde mich zu einem Thema, das mich schon lange beschäftigt.
Ich bin 67 Jahre habe schon 15 Jahre Lupus. Es geht mir eigendlich recht gut.
Nur jeden Winter habe ich mit meinem Fuß probleme. Er schmerzt recht
heftig beim gehen. Auch jede Nacht wache ich auf und bin naß geschwitzt.
Jeder Dr. sagt das komme nicht vom Lupus!!
Bin aut Eure Antwort gespannt. Und im voraus vielen Dank. Evelyn.
Simone Pretis
Regionalgruppenleiterin Würzburg

*Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken*
Benutzeravatar
Simone
Forum Admin
 
Beiträge: 186
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Schmerzen im Fuß

Beitragvon Theo1956 » 5. Okt 2014 11:57

Hallo Evelin,

die Beschwerden welche Du nur sehr kurz beschreibts - so glaube ich - habe ich auch. Bei mir passiert folgendes. An kühlen Tagen mit hoher Luftfeuchte habe ich sehr, sehr starke Schmerzen an der Ferse. Der Bereich wo die Archillissehne am Fuß abgewachsen ist, bis etwa 10 cm zur Wade hinauf ziehen sich die Schmerzen. Dieses "verebbt nach etwa 20 Minuten gehen. Während des Gehens kann es passieren das mir die Sehne festklebt. Dann blockiert der ganze Fuß was sich als sehr gefährlich z. B. auf dem Zebrastreifen herausstellte.

Mit unserem Hund gehe ich am Tag mindestens 8 Kilometer. Das muss sein, denn durch die viele Bewegung bleibt der Stoffwechsel aktiv und ich kann Medikamente einsparen. Also musste Abhilfe her. Meinen Arzt zu überzeugen das es wirklich am Lupus liegt, das es eine Folge der Erkrankung ähnlich des Renaut-Syndrom ist, war in der Tat sehr schwierig.

Schließlich verschrieb mir der Arzt folgende Bandabe: BORT MEDICAL - LARGE Art.: 053100

Diese Bandagen drücken die Arschillissehne gegen den Knochen. Zuden trage ich hohe Schuhe. Beides in dieser Kombination lindert die Schmerzen erheblich. Gänzlich weg werden die Schmerzen nicht nicht zurückgehen. Das wirst Du immer wieder erleben das die Füße blockieren wegen der Schmerzen. Aber die Bandagen sind schon sehr hilfreich.

Mein Tipp: Beobachte deine Füße ganz genau und schreibe Dir auf wo genau es schmerzt und wann das ist. Hast Du den Verdacht das es auch eine Sehne ist dann trage es dem Arzt vor. Wenn er wieder passiv ist frage ihn ob er dir seine Diagnose schriftlich geben kann und verweise auf das Bloclieren beim Gehen über eine Straße. Geht er nicht darauf ein wechsel den Arzt. Informiere Deine Krankenkasse.

Viel Erfolg Theo
Theo1956
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.2014
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:


Zurück zu "Bewegungsapparat"

 
cron
web tracker