Ist ES vererblich??? Kann mir jemand Helfen???

Für alles, was sonst keinen Platz findet
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 469

Ist ES vererblich??? Kann mir jemand Helfen???

Beitragvon Lupi77 » 15. Okt 2013 16:17

Verfasst am: 30.Sep.08 21:07 von Mamidee

Hallo Liebe Leute...

Ich bin sehr verzweifelt, ich hoffe jemand kann mir helfen...
Ich bin 24, meine Mutter ist 45 und eine Lupuspatientin! Bei ihr ist es vor ca. 8 Jahren festgestellt worden, sie hat fast alle Medikamente durch und ist nun bei einem Mallariamittel angekommen,. Die Krankheit ist bei Ihr schon weit fortgeschritten,- Herz, Nieren, Hirn, Gefäße.....
Es ist nun das erste mal wo ich in einem Forum bin.....

Nun es ist so,...
Meine Mutter leidet sehr, kann kaum mit Hund rausgehen, teilweise nicht mehr Ihren Haushalt bewältigen und ist sehr Agressiv, wo ich und mein Dad drunter leiden. Ausserdem wird nur von Ihrer Krankheit gesprochen, also sie, es werden alle Berichte gezeigt alles von A- Z durchgelabert,- Sie stirbt bald, sie spürt es, sagt sie. Sie kann ihren Enkel nicht mehr nehmen, sie hat Schmerzen, sie kommt nicht hoch wenn sie gepennt hat, bla bla, ich glaube alle wissen wovon ich hier schreibe.
Aber ich bin die Tochter die 24 ist einen Sohn von 6 hat, sie sagt mein Sohn könnte es haben, ich könnte es haben ja fast schon alle könnten es haben,.... Mir kommt es manchmal so vor Das sie will ich hätte es damit wir zusammen leiden könnten, versteht Ihr, alle werden runtergezogen.....

Leute ich hab viel Verständnis, wirklich und höre immer zu aber es wird schon so durchgekaut das ich bei jedem Krankenwagen denke -ohhhhhh scheiße jetzt ist es soweit- wenn meine Eltern nicht ans Telefon gehen denke ich -jetzt ist es soweit- (-Tod)
Ich habe wirklich Angst, meine Ma sagt dann aber immer nur, mach dir keine Sorgen, es passiert schon nichts, wisst Ihr, die eine Seite wird nur drüber geredet, NUR, aber wenn man dann wirklich Angst hat heisst es, es ist schon nichts......................
Ich habe eine tiefe Innerliche Traurigkeit in Mir, meine Mutter ist meine beste Freundin, Schwester, ja sogar Mutter, denn die Krankheit geht seinen Weg und das vllt. nicht mehr lange?!?!

Kann es vererblich sein??????????????????????????????????
Wie soll ich damit umgehen???????????????????????????????

HELFT MIR BITTE, Stefanie
_________________
Meine Mutter hat Lupus, aber Ich brauche Hilfe!!!
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Ist ES vererblich??? Kann mir jemand Helfen???

Beitragvon Lupi77 » 15. Okt 2013 16:18

Verfasst am: 30.Sep.08 22:09 von Heidi


Hallo Stefanie!
Ich glaube nicht(und hab es auch schon öfters gehört)das es eine Erbkrankheit ist.Ich hatte als Kleinkind schon immer wahnsinnige Schmerzen in den Beinen.Ich glaub das spürt man schon Jahre vorher.Und dass es keine Erbkrankheit ist glaube ich desshalb,denn meine Großeltern hatten es nicht,meine Eltern hatten es nicht,und von meinen 12 Geschwistern, wo ich die jüngste bin,hat es auch niemand.auch meine 3 Kinder zeigen keine Anzeichen.ihr dürft euch nicht verrückt machen,ihr müsst mehr positiv denken.
Liebe Grüße
Heidi
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Ist ES vererblich??? Kann mir jemand Helfen???

Beitragvon Lupi77 » 15. Okt 2013 16:19

Verfasst am: 02.Okt.08 21:37 von ekunz

Hallo Stefanie,

als erstes sollte deine Mutter sich richtig behandeln lassen. Wenn es ihr wirklich so schlecht geht hat sie die falschen Medikamenten oder es wurde schon alles versucht. Vieleicht sollte deine Mutter mal in eine Spezial Rheumaambulanz gehen.

Lupus ist nicht direkt vererbbar aber die Anlage dazu schon. Was bedeutet Lupus oder andere Autoimmunkrankheiten kommen gehäuft in Familien vor. Die Anlage dazu kann man haben aber es braucht noch einen Auslöser. Und nicht jeder der die Anlage dazu hat bekommt die Erkrankung auch.

Wenn ihr zu einem Rheumatologen geht kann der auch bei Dir untersuchen ob du Anzeigen zu Lupus hast.

Laß dich nicht verrückt machen. Angst hilft dir und deinem Kind nicht. Ich denke deine Mutter braucht auch Psychologische Hilfe.

Ich wünsche Dir alles Gute.

EVA
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Einfach so ..."

 
cron
web tracker