Todkrank und abgeschrieben

Für alles, was sonst keinen Platz findet
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 540

Todkrank und abgeschrieben

Beitragvon Lupi77 » 15. Okt 2013 16:47

Verfasst am: 15.07.2006 von: Zauberin zauberin@dw-co.de

Hallo!

Jetzt will ich hier auch mal nachfragen, wer den Film "Todkrank und abgeschrieben" gesehen hat und welche reaktionen bei euch entstanden sind?

Hier ist zwar nicht soviel los, aber vielleicht gibt es doch noch den ein oder anderen, der eine meinung dazu hat, etwas dazu sagen möchte oder einfach den Film verpasst hat und ihn vielleicht noch sehen möchte?

Liebe Grüße Zauberin
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Todkrank und abgeschrieben

Beitragvon Lupi77 » 15. Okt 2013 16:47

Verfasst am: 15.07.2006 von: kersi

hallo zauberin,

ich habe leider den film nicht gesehen. scheint dich aber sehr betroffen zu machen.um was geht es in dem film oder läuft er noch einmal?

kersi
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Todkrank und abgeschrieben

Beitragvon Lupi77 » 15. Okt 2013 16:47

Verfasst am: 15.07.2006 von: Bianca

Hallo Dani,

ich habe den Film auch gesehen und fand ihn sehr gut.Er hat mich sehr nachdenklich und traurig gemacht. Ich habe ihn mir zusammen mit meinem Freund angeschaut. Auch er war einfach nur wütend über unsere Gesundheitbestimmungen.

Ich weiß auch nicht was noch alles passieren soll bis sich in Deutschland was ändert oder verbessert.

Das Japan , in der medizinschen Versorgung, uns schon 25 Jahre vorraus ist fand ich sehr schockierend. Vielleicht leben wir doch im falschen Land.

Da kann man echt nur hoffen, nicht in solch eine Lage zu kommen.Es ist alles sehr traurig.

Liebe Grüße

Bianca
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Todkrank und abgeschrieben

Beitragvon Lupi77 » 15. Okt 2013 16:48

Verfasst am: 21.07.2006 von: rebi02

Hallo Zauberin, ich habe den Film gesehen und war natürlich sehr betroffen. Es ging hier ja um eine Lupus Patientin und eine Pat. mit Leberzyrrhose. Gewundert habe ich mich eigentlich nicht. Ich verfolge die Debatten über Krankenkassen und die allgemeine med. Versorgung (aus gegebenen Gründen) schon lange und sehr aufmerksam. In Zeiten der leeren Kassen werden dies (leider) keine Einzelfälle bleiben und bei teuren und auch neuenTherapien für Kassenpatienten wird es - meiner Meinung nach - viel, viel mehr Einschnitte seitens der Krankenkassen geben. Hier müßten alle Aufstehen und protestieren. Aber dies liegt uns Deutschen nicht. Ich glaube es wird (leider) noch viel, viel schlimmer werden und um gute Medikamente und Therapien zu erhalten, wird man demnächst zumindest finanziell "ziemlich gut" gestellt bzw. priv. versichert sein müssen! Aber da ich grundsätzlich positiv denke (meistens), hoffe ich, dass es doch nicht zu schlimm kommen wird. Nur nützen tut dies leider unseren schwerstkranken Leidensgenoss-en(innen), die diese Therapien dringenst benötigen, nicht! Gruß Renate (Kassenpatientin!!!)
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Todkrank und abgeschrieben

Beitragvon Lupi77 » 15. Okt 2013 16:48

Verfasst am: 27.07.2006 von: Jeanette

Hallo!

Nun ich habe den Film nicht gesehen, aber ihr habt mich Neugierig gemacht. Wo kann ich den Film herbekommen?

Wo wurde er gezeigt?

Jeanette
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Einfach so ..."

 
cron
web tracker