Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3091

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Davy » 27. Jan 2017 12:36

hallo hannah

ich brauche keinen entzug also alkoholtechnisch, benzotechnisch will ich keinen!

ich sage meinem behandelnden rheumatologen auch alles, meiner hausärztin hier auch
hole mir nur ab und zu anderes was ich später erwähne sofern es half oder verschlimmerte, bin ja nicht dumm und die 12 semester medizin haben mich einiges gelehrt

du gehst zu biologen? wäre ich evtl sogar einer von... mein gebiet möchte ich nicht preissgeben, nur soviel, ich arbeite mikrobiologisch an 2 studien zur zeit
hat nichts mit lupus zutun!

ich habe ein paar ärzte mit verständniss und die alles wissen, blöd das sie klinikärzte sind die ich aus der studienzeit kenne, ansonsten bleibt mein rheuma doc und oh wunder ...

meine hausärztin war heute morgen keine blöde kuh sondern sah selbst die nötigkeit amoxi/clavulan die wahl wäre, noch bissal gesprochen privat und gemerkt oh wow, keine fachidiotin, das war mir vorher nicht bewusst
auch habe ich eine einweisung stationär für meine zähne und kiefeerprobleme inkl. krankenkassen kostenzusage danach
es war sehr interessant heute morgen, den benzo konsum sprach ich nichtmal an, den handel ich selbst ;)

das wichtigste für mich allerdings ist das sie mich heute ernst nimmt! bzw ernst genommen hat


liebe grüsse
Davy
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.2017
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Hannah » 27. Jan 2017 14:38

Davy, Du bist nicht zufällig im Frankfurter Raum zu Hause? Das würde mich dann nicht wundern...
Sei Du das Neue, das Du in der Welt zu sehen wünschst!
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Hannah
 
Beiträge: 302
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Davy » 27. Jan 2017 17:08

genaugenommen südhessen aber ich verbringe viel zeit in frankfurt wiesbaden und mainz(rheinland pfalz)

achso, der hausärztin termin verlief besser als gedacht, habe nun amoxi clavulan und das benzo naja hab ich nicht angesprochen, glaube mein einziges geheimniss, hab nen dutzend quellen für rezepte... aber das spielt hier keine rolle

ich habe vor einigen stunden eine amoxi clavulan genommen und es geht mir noch besser, so fast wie vor 3 jahren, ich musss mich zurückhalten nicht joggen zu gehen etc wobei das sicher nicht schlecht wäre, nur der muskelkater danach wenn man lange kein sport betrieben hat hält mich ab, geistig? 1A

ich zweifele weiter an der lupus diagnose



achso, ich hab ne einweisung in eine zahnklinik und bin danach zur kk und habe eine kostenzusage, nurnoch warten auf den termin


liebe grüsse nochmals
Davy
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.2017
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Hannah » 27. Jan 2017 19:32

Und wo lässt Du Dich rheumatologisch betreuen? Auch in Frankfurt?
Sei Du das Neue, das Du in der Welt zu sehen wünschst!
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Hannah
 
Beiträge: 302
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Davy » 27. Jan 2017 22:23

nein hannah, irgendwo anders, ich möchte die lokalisation nicht zusehr vereinfachen, dann könnte ich den arzt samt adressse ja auch gleich veröffentlichen

edit: ich hab nun muskelkater :P
Davy
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.2017
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Hannah » 27. Jan 2017 23:27

Das ist nicht verboten - und hier sogar erwünscht! Vor allem dann, wenn mit bestimmten Fachärzten sehr gute Erfahrungen gemacht wurden! Denn das erleichtert neuen Patienten die Suche nach einem richtigen Arzt.

Und in Rheumazentren wie Mainz, Giessen oder Bad Nauheim oder an der Uniklinik Frankfurt lassen sich schließlich viele Patienten behandeln.

Doch es ist schon in Ordnung, wenn Du Bedenken bzgl. Deiner Identität hast...
Sei Du das Neue, das Du in der Welt zu sehen wünschst!
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Hannah
 
Beiträge: 302
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Lupi77 » 28. Jan 2017 18:24

Hier gehts ja rund! :shock:

Herzlich willkommen, Dave!

Ich denke, dass bei Dir eine Art Overlap existiert. was das heißt, solltest Du wissen.

12 Semester? Dann bist Du doch Arzt? Verstehe ich nicht, dass dann unter Kollegen kein einfacheres Gespräch möglich ist...

Sich selbst zu behandeln ist immer ein großes Risiko. Ich sehe das auch sehr kritisch. Bis zu einem gewissen Grad, ja. Aber ich spreche z.B. auch jeden Cortisonstoß mit meinem HA ab, auch wenn ich eigentlich frei entscheiden könnte.

Das richtige Netzwerk an Ärzten ist das A und O.

Wie sieht es denn bei Dir mit psychischer Betreuung aus? Bist Du da auch versorgt?
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Davy » 31. Jan 2017 04:27

ich bin kein arzt :) habe gerade mal hereingeschnuppert, das studium geht noch ne ganze ecke weiter, klar ich kenne die psysiologie/krankheiten und so aber was sagt das?
ich weiss auch wie ein atomreaktor aufgebaut ist, könnte aber niemals einen bauen oder einfacher "warten" :P

die tage geht es eh zum rheuma doc, das amoxi clavulan wirkt ganz gut gerade, nicht perfekt, aber okay und einweisung für zk usw liegen vor mit kostenzusagen, ich war echt erstaunt das die kk da so einfach mitspielt

vom quensyl? kp ob das irgendwas macht, das arcoxia? nehm ich nur an tagen wenns zu schlimm ist, haut mein blutdruck in die höhe wo ich sowieso probleme habe und ich hasse hohen blutdruck ;) merke den regelrecht

die nächsten tage wird das alles geklärt, ich hoffe, schmerzen habe ich keine zur zeit ausser zk, da hilft sowieso nichts, ausser lustigerweisse antibiotikum und als biologe sag ich dazu nur hmmm da isss was


@hannah sorry ich mag den arzt nicht benennnen, habe ihn im forum gesucht und nicht gefunden, soviel, es ist ein facharzt für rheumatologie,immunologie und infektiologie und sowieso internist...
ich mache einige sachen privat, diese nicht, da darf die kk zahlen, wartezeit sowieso 1+ jahr bei ihm, kam nur durch zufall rein

nur wie ich sagte, das aktuelle ist kaum rheumatologisch, nach jetzt 3 tagen amoxi clavulan bin ich fast wieder total fit, mir schauderts davor dieses abzusetzen

allgemein gesehen, ich habe kaum die kraft noch den willen den termin wahrzunehmen, reisse mich zusammen, es ist soviel einfacher mich im labor/zuhause zu verstecken


wie der dem auch sei


liebe grüsse


edit: ich mache keine kortison stösse, sie verschlimmern es zumeist, würde ich sie machen (habe genug material hier liegen auch für IV, würde ich es erwähnen, das sind dinge die sinnfrei sind :)
Davy
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.2017
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Lupi77 » 31. Jan 2017 10:56

Die Regelstudienzeit beträgt 12 Semester und 3 Monate. !?! :idea: :?:

Wenn Du negativ oder nicht auf Cortison reagierst ist das aber ein ziemlich deutliches Zeichen, dass es keine entzündliche Erkrankung ist... Cortison ist quasi mein Lebenselixier :P
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Habe ich Lupus? populäre frage und ich tendiere zu nein

Beitragvon Davy » 1. Feb 2017 01:16

ich reagiere ja auf kortison, danach gehts mir besser und danach nach dem kortison so 2 wochen = extrem schlechter, das ist für rheuma unlogisch

bin übermüdet, melde mich später des tages mal


liebe grüsse
Davy
 
Beiträge: 16
Registriert: 01.2017
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Habe ich Lupus?"

 
cron
web tracker