Erhöhter Blutdruck

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1971

Erhöhter Blutdruck

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 17:25

Verfasst am: 24.Sep.13 18:27 von Kairi

Hallo ihr Lieben,

bei einer Routineuntersuchung beim Kardiologen wurde ein erhöhter Blutdruck (Puls 100) festgestellt. Ultraschall war unauffällig.
Leider hatte ich nicht den Eindruck, dass der Arzt sich mit Lupus und meinen Medikamenten auskannte. Ich nehme seit ca. 5 Monaten Cellcept, Quensyl und Prednisolon ein. Zudem wurde ein Kaliummangel bereits zuvor festgestellt, wobei ich versuche, diesen durch Ernährung zu kompensieren.
Kann es aufgrund der Medikamente oder des Mangels zu solchen "Störungen" kommen? Hat jemand Erfahrung?
Mir wurde Bisohexal 1,25 mg verschrieben, wobei ich dieses nicht einnehmen möchte, solange ich die eigentliche Ursache nicht kenne.
Kann mir jemand etwas zu dem verschriebenen Medikament sagen? Werde wohl auch noch eine zweite Meinung einholen.
Freue mich über jeden "Erfahrungsbericht"

Viele Grüße!
Kairi
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Erhöhter Blutdruck

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 17:25

Verfasst am: 24.Sep.13 19:26 von Hannah

Hallo Kairi,

also, wenn ich zum Kardiologen zur Untersuchung gehe, dann schlägt mein Puls automatisch höher. Da kann es auch sein, daß der Blutdruck dann etwas erhöht ist. Das bringt die Nervosität mit sich. Und legt sich danach auch wieder.

Hast Du denn zu Hause in Ruhe später noch einmal nachgemessen? Wie hoch waren deine Werte eigentlich?

Falls Du die Medikamente verdächtigst - schau' einfach im Beipackzettel nach, ob Bluthochdruck als mögliche Nebenwirkung aufgeführt ist.

Liebe Grüße, Hannah
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Erhöhter Blutdruck

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 17:26

Verfasst am: 24.Sep.13 20:12 von Kairi

Lieb, dass du dich gemeldet hast.
Ich denke, die Einnahme des Medikaments hat sich auch erübrigt.
Wenn ich im Internet richtig gelesen habe, dann soll das bei bestehendem Raynaud-Syndrom nicht genommen werden.
Ich wollte morgen und in den nächsten Tagen mal in Ruhe messen, was die Werte dann sagen. Außerdem fand ich es schon etwas merkwürdig, dass anhand eines Wertes/ Tages schon gehandelt werden soll...
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Erhöhter Blutdruck

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 17:26

Verfasst am: 25.Sep.13 09:45 von Lupi77

Hallo Kairi!

Also, das hab ich mir eben auch gedacht. Nach einem (!!!) 'Wert schon ein Medikament? Ich habe beim Arzt grundsätzlich einen bissel erhöhten Blutdruck und bin sonst sehr (!!!) niedrig. Ich habe daheim einen Normalwert von rund 90/50 oder auch mal tiefer, minimal höher..

Mein Puls liegt meist bei +/- 57

Und beim Arzt hab ich hoft 140/80 oder auch höher. Das ist bei mir der "Reisestress". Meist hat man auch nicht die Ruhephase im Wartezimmer, dass der Blutdruck sich wieder normalisiert.

Ich habe eine diagnostizierte Hypotonie, man wollte mir aber auch schon mal was gegen zu hohen Blutdruck geben! Das sollte nicht passieren, ist nämlich echt gefährlich!

Ich würde Dir auch von dem MEdikament abraten und erst recht, wenn der Dok sich nicht mal um die restlichen Medis gekümmert hat. Da spielen zu viele Risiken eine Rolle!

Es gibt eine ganz tolle neue Apotheken - App, da kann man mit dem Barcode (beim Smartphone auch als App erhältlich) die Medis einlesen oder auch eingeben und man kann dann seine ganzen Medis auf Kreuzwirkungen und den ganzen Kram prüfen. Ist super!

Ich habe von Prof. Schwarting in Bad Kreuznach aufgrund meines immer wieder sehr stark rasenden Pulses erklärt bekommen, dass mein Herzchen genau das richtige macht, nämlich einen zu niedrigen Blutdruck '(z.B. in der Nacht) durch erhöhten Puls wieder in Gang zu bekommen. Seit dem mahe ich mir da nicht mehr sooo viele Gedanken. Meist stimmt das auch, wenn ich dann messe, habe ich oft nur noch 80/40 oder so Werte... also echt unten!

Alles Gute Dir!
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Erhöhter Blutdruck

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 17:26

Verfasst am: 25.Sep.13 18:29 von Julika

Ich hatte bei meinen ersten Krankenhausaufenthalten eigentlich immer einen ziemlich guten Wert, tatsächlich um die 120/80 und einen Puls von 85 oder so. Beim vierten Aufenthalt (wo ich das dritte Mal Chemo bekam, es mir aber schon wieder viel besser ging) wurde plötzlich 140/80 gemessen und das blieb für über eine Woche so. Das Personal dort wunderte sich, es wurde aber nicht in den Arztbrief geschrieben. Bei jedem Arzt, den ich danach ambulant besuchte, bat ich darum, meinen Blutdruck zu messen, (weil ich selbst kein solches Gerät zu Hause habe und in den Apotheken kostet die Messung Geld) und dann war er auch mal 130 und irgendwann dann wieder 120.

Was ich sagen will, ich würde mir an deiner Stelle keine allzu großen Sorgen machen, besonders nicht nach nur einer Messung. Den Arzt, der dir daraufhin gleich ein Medikament verschrieben hat, solltest du am besten gar nicht mehr besuchen (oder beim nächsten Mal ein ernstes Wort mit ihm reden). Gut, dass du selbst nachgelesen hast, dass sich Bisohexal nicht für dich eignet!
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Erhöhter Blutdruck

Beitragvon Lupi77 » 13. Okt 2013 17:27

Verfasst am: 27.Sep.13 16:40 von CSchraud

Hallo Kairi,

meiner Meinung nach müssten bezüglich deines evtl. zu hohen Blutdrucks mehr Untersuchungen gemacht werden.
Bei mir wurde auch ein zu hoher Blutdruck beim Check up festgestellt. Daraufhin hatte ich dann Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung über 24 Stunden, außerdem noch ein Belastungs-EKG. Beim Belastungs-EKG ging mein Blutdruck auch schnell in die Höhe.
Und nachts ging er nicht genügend runter, so dass ich auch schlecht schlief.
Seit 14 Tagen nehme ich nun Ramipril 1,25 mg, das ist eine sehr niedrige Dosis. Ich schlafe seitdem sehr viel besser, vor allem auch wieder durch.

Ich würde an deiner Stelle mal mit deinem Rheumatologen sprechen, was er dazu sagt. Von Kortison kann der Blutdruck übrigens auch steigen.
Lass es auf jeden Fall abklären.

Wünsche dir alles Gute und liebe Grüße

Christine
_________________
Christine Schraud
2. stellvertretende Regionalleiterin Würzburg

"Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab."
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Erhöhter Blutdruck

Beitragvon Theo1956 » 5. Okt 2014 12:17

Hallo,

ich möchte mich kurz vorstellen: Geschlecht: männlich - Alter: 58 Jahre - Größe: 181 cm - Gewicht 92 Kg. Erkrankung SLE,

Auch ich bin in Behandlung wegen zu hohem Blutdruckes und nehme wegen eines Herzinfartes an dem Projekt der TK - KHK [ Koronare Herz Krankheit] teil. Permanent wird seit dem Infarkt vor ein paar Jahren der Blutdruck und die Blutwerte geprüft und die Medikamente dementsprechend eingestellt. Seit zwei Jahren haben wir einen Hund, keinen Schoßhund sondern einen " Laufhund" eine Braken. Der will natürlich laufen und mehrmals am Tag raus. Wir gehen bis zu 10 Kilometer am Tag, wenn wir mal keine Lust haben oder das Wetter sehr mies ist sind es auch nur mal ein, zwei Kilomter.

Seit der Zeit wird mein Blutdruck immer stabieler, 80:100, mal 80:120, ist es seit einem Jahr. Die Blutfettwerte sind sehr gut wir der Arzt mitteilte. Dementsrechend wurden die Medikamente geändert. Es liegt also viel an der Bewegung. Es ist mir auch klar, nicht jeder Mensch ist in der Lage so viele Kilometer zu gehen wenn starke Behinderungen vorliegen oder auch wenn der Beruf das nicht zulässt. Ich habe 60 % Schwerbehinderung. Andere haben 70 oder 80. Aber dennoch, etwas Bewegung hilft gegen den hohen Blutdruck.

Dennoch nehme ich Deto-Blocker und Herztabletten täglich ein konnte die Dosis aber um 75 % senken.

Schöne Grüße Theo
Theo1956
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.2014
Wohnort: Dortmund
Geschlecht:


Zurück zu "Herz"

 
cron
web tracker