Verschlimmerung durch Schwangerschaft

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 913

Verschlimmerung durch Schwangerschaft

Beitragvon Kulli » 1. Mai 2017 13:06

Hi, :D
Ich habe mal eine Frage an euch.
Ich bin 23, bei mir wurde Lupus dieses Jahr im Januar festgestellt - leichte Beschwerden in Gelenken habe ich schon seit 2011.

Ich möchte später sehr gerne Kinder habe, habe da nur ein bisschen Bedenken.

Mam ließt ja viel, dass Lupus nach einer Schwangerschaft ausbricht ...
Also ausgebrochen ist es bei mir ja schon. Zum Glück jedoch ziemlich mild. Also mir gehts super bis auf Hin und wieder Gelenkschmerzen und Zahnfleischentzündung.

Hat jemand Erfahrung damit, ob Lupus sich verschlimmert nach einer Schwangerschaft?
Kulli
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.2017
Geschlecht:

Re: Verschlimmerung durch Schwangerschaft

Beitragvon mone » 2. Mai 2017 15:37

Hallo Kulli,

wahrscheinlich kann ich Dir nur bedingt helfen, da meine Diagnose noch nicht zu 100% steht. Bei mir ist es genau anders herum wie bei Dir. Die Symptomatik
spricht dafür, ich habe mehrere Autoimmungeschichten am laufen, meine Leber spinnt und auf der Lunge ist auch noch was, das abgeklärt werden muß. Allerdings sind die
AK nicht nachweisbar......
Ich kann Dir aber berichten, daß es bei mir zwar schon vor meinen Schwangerschaften mächtig in meinem Körper gebrodelt hat, richtig schlimm wurde es aber erst danach und es kam
mit jeder Schwangerschaft was hinzu. Ich kann Dir aber auch sagen, daß ich trotzdem um jedes meiner Kinder sehr, sehr glücklich bin. Ob sich nicht auch ohne die Schwangerschaften,
mein Zustand verschlechtert hätte, kann man nicht wissen. Wir Frauen unterliegen nun mal leider oft auswirkungsreichen, hormonellen Schwankungen. Und ob das überhaupt was damit zu tun hat....?
Ich kann Dir nur sagen, daß es mir rückblickend während meiner Schwangerschaften phantastisch ging. Obwohl die letzte sehr problematisch und teils nicht so schön verlief, ging es mir eigentlich gut.
Du solltest es nicht vom Lupus abhängig machen, ob Du Kinder bekommst oder nicht, zumindest nicht, solange es Dir gut geht. Das ist aber meine persönliche Meinung. Die Kinder können Dir auch so vieles geben. Was wichtig ist, ist, daß Du einen Partner an Deiner Seite hast, der weiß, was mit Dir los ist und der Dich unterstützt, wenn es nötig ist.
Laß das alles auf Dich zukommen und dann wirst Du schon selbst richtig entscheiden können.
Ich wünsche Dir alles Liebe,
Deine Mone
Benutzeravatar
mone
 
Beiträge: 80
Registriert: 01.2017
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht:

Re: Verschlimmerung durch Schwangerschaft

Beitragvon Lupi77 » 27. Jun 2017 12:05

Das Thema Kinder ist sehr besonders und es ist gut, dass Du Dir jetzt schon Gedanken darüber machst!

Es kann Dir keiner sagen, wie Deine Schwangerschaft verläuft und ob Dein gesundheitlicher Zustand sich verbessert oder verschlechtert.

Was aber sehr wichtig ist, dass Du unter sehr strenger ärztlicher Kontrolle bist und auch VOR der Schwangerschaft geklärt wird, welche Medikamente während einer Schwangerschaft unschädlich bzw unbedenklich sind.

Ich kann heute sagen, dass ich SEHR froh bin, dass ich nicht mit 19 Jahren erfahren habe, dass ich Lupus habe, denn dann hätte ich heute meine beiden liebsten Schätze nicht!

Aber es ist so, ich hoffe, sie bleiben gesund und ich kann rückwirkend nicht sagen, dass ich vom Lupus her (der ja damals noch nicht offiziell bekannt war) Verschlechterungen hatte... Aber Probleme in den SChwangerschaften hatte ich schon.

Lass Dir viel Zeit bei dem Gedanken und wenn Du einen Kinderwunsch hast, Dein Partner passt, dann kämpfe dafür! Kinder sind das allerschönste und allerwertvollste auf der ganzen Welt!!!

LG

Lupi ;-)
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Kinderwunsch und Schwangerschaft"