Medisreduktion

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 568

Medisreduktion

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 12:17

Verfasst am: 04.07.2006 von: Eva

Hallo ihr Lieben,würde gerne Cortison reduzieren,nehme zur Zeit 5 mg und dazu 200mg Qensyl,habe schon versucht mit Corti runter zu gehen jedoch mit wenig Erfolg,bei 3,5mg melden sich die Gelenke und allgemeiner Krankheitsgefühl,kennt jemand von Euch Alternativen zur Cortison??Die ganze Chemie mach mir Zukunftsängste,habe oft schlechte Gedanken dass die Tbl. krebserregend sind,bin 48 Jahre ob ich mit diese Erkrankung alt werde?? Danke für Antworten ,Eva.
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Medisreduktion

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 12:18

Verfasst am: 07.07.2006 von: Blume

Hallo ich kann dich beruhigen. Ich nehme seit 20 Jahren Corti und bin 65 Jahre Alt ,dabei nehme ich noch einen schönen

Chemigetränk zum runter spühlen. Unsere Welt ist voll Cemie also warum ängstlich sein. Es kommt wie es kommen muß und bis

dahin Lebe. Viele Grüße Blume
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Medisreduktion

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 12:18

Verfasst am: 11.07.2006 von: Dorina dorina@gmx.info

Hallo Eva,

deine Medis würde ich nicht einfach so reduzieren sondern erstmal mit deinem Arzt darüber reden was er davon hält.Ich nehme auch 200 mg Quelsyl und dazu im Wechsel 2,5 mg und 5 mg Prednisolon,ich sage dir aber auch ganz ehrlich das es ne Zeit gedauert hat bis wir auf dieser Dosierung gelandet sind und ich damit zu recht kam gab es einige Rückschläge.Wir hatten es auch mal mit 1 mg Pred versucht aber das ging garnicht.

So und zum anderen denk nicht soviel darüber nach wie alt du mit dem Lupus wirst oder ob die Tabletten dich in andere Art und Weise karnk machen, sondern Lebe einfach.Alles andere macht nicht nur fertig und so hat der Lupus die besten Voraussetzungen wieder und wieder anzugreifen.

Viele Grüße Dorina
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:

Re: Medisreduktion

Beitragvon Lupi77 » 14. Okt 2013 12:19

Verfasst am: 13.08. von: Eli elisafranetzki@web.de

Hallo,

gerne wollte ich auch noch etwas zur Cortisonreduktion sagen. Also ich habe gute Erfahrung gemacht in 0,5mg Schritten langsam (alle 3-4Monate) zu reduzieren. Natürlich immer in Absprache mit dem Arzt. Die Forschungsergebnisse sprechen für eine gute Prognose für Lupi. Die Lebensdauer ist nicht wirklich kürzer. Außerdem ist eine Cortisondosis bis zu 7,5-10mg längerfristig noch vom Organismus tolerabel. Schließlich produziert der Körper selbst 7,5mg Cortison.

liebe Grüße

Eli
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Cortison"

 
web tracker