Grad der Behinderung

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 6665

Grad der Behinderung

Beitragvon leonie1902 » 10. Mai 2015 00:13

Hallo,
ich hätte da mal eine Frage!

Ich habe seit 2010, 30 GdB. Es wurden folgende Gesundheitsstörungen anerkannt:
- Chronische Bronchitis
- Funnktionsstörung der Wirbelsäule (Bandscheibenabnutzung im Lendenwirbel und Halswirbelbereich)
- Postthrombotisches Syndrom beider Beine (2malige Thrombose.... 1x 2-Etagen-Thrombose und 1x 3-Etagen-Thrombose)

Ich stellte im Dezember 2014 einen Verschlechterungsantrag, weil dem Versorgungsamt der festgestellte LUPUS noch nicht bekannt war.
Heute bekam ich den Bescheid und ich war völlig entsetzt, als ich ihn las.
Folgender Wortlaut:

Der Grad der Behinderung beträgt weiterhin 30. Ihr Antrag auf Feststellung eines höheren Grades der Behinderung wird abgelehnt. :evil:

Die vorliegende Behinderung führt weiterhin zu einer dauerhaften Einbuße der körperlichen Beweglichkeit im Sinne des § 33b Abs. 2 Ziffer 2 Buchstabe b Einkommensteuergesetz.

Es wurden folgende Gesundheitsstörungen zusätzlich berücksichtigt:
- Kollagenose
- Psychische Störung

Nun frag ich mich, warum der LUPUS nicht erwähnt wurde und warum es bei den 30 GdB geblieben ist?????? Ich habe auch Übergewicht und Bluthochdruck und ich bin beim Nierenarzt in Behandlung, weil zuviel Eiweiß im Urin festgestellt wurde und das auf einen längeren Zeitpunkt!
Zu meiner Medikation: 2x tägl. Quensyl - 1-Blutdruckmittel und je nach Blutwert den Blutverdünner meistens 1x tägl. Falithrom

Also dass sich bei den GdB nichts verändert, damit hab ich nicht gerechnet......ich versteh die Welt nicht mehr.
Ich habe den Antrag auf eine Mitgliedschaft beim VdK ausgefüllt und ich lass mich dort beraten und fachkundig vertreten.

Wurde der GdB gerecht befürwortet?

L.G. Leonie
leonie1902 [Profil ändern] Beiträge: 27Registriert: 12.2013Geschlecht:
leonie1902
 
Beiträge: 34
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Grad der Behinderung

Beitragvon Hannah » 11. Mai 2015 19:36

Hallo Leonie,

der Lupus wurde unter "Kollagenose" berücksichtigt!

Hast Du denn im Detail angegeben, welche zusätzlichen alltäglichen Erschwernisse und Beschwerden sich für Dich durch den Lupus ergeben haben?

Falls nicht, darf Dich nicht wundern, daß Dein Erweiterungsantrag nicht angenommen wurde. Es gibt keinen pauschalen Grad der Behinderung für Lupus.

Viele Grüße, Hannah
Sei Du das Neue, das Du in der Welt zu sehen wünschst!
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Hannah
 
Beiträge: 310
Registriert: 10.2013
Geschlecht:

Re: Grad der Behinderung

Beitragvon leonie1902 » 12. Mai 2015 16:31

Hallo Hannah,
danke für deine Antwort!
Leider habe ich die Beschwerden nicht extra angeführt (mein Fehler).

Ich habe aber am 28.05. einen Termin beim Anwalt des VdK in Berlin. Werde alle Unterlagen mitnehmen und schon mal alle Beschwerden auflisten.
Alles wird so unterschiedlich bewertet....einer hat 30, der andere 50 und der nächste 70 GdB....
Meine Nierenärztin hat im Befund vom März 2015 geschrieben, dass ich Lupusnephritis habe.....leider weiss ich nicht, ob dieser Befund mit zum Antrag zugefügt wurde...
Aber der Anwalt macht das schon....ich berichte, sobald sich was ergibt.

L.G.
leonie
leonie1902
 
Beiträge: 34
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Grad der Behinderung

Beitragvon leonie1902 » 4. Sep 2015 13:31

Hallo alle zusammen,
ich wollte mal berichten, was der Widerspruch beim Versorgungsamt gebracht hat.

Ich wurde von einem Anwalt des VdK Berlin vertreten. Dieser legte fristgerecht Widerspruch ein und fügte eine Liste mit meinen Beschwerden/Einschränkungen bei.
Gestern am 03.09.2015 kam der Bescheid..... Ihr Widerspruch wird zurückgewiesen.
Begründung: Mit Ihrem Widerspruch machen Sie die Feststellung eines höheren GdB geltend. Auf Ihre Widrspruchsbegründung wird im Übrigen Bezug genommen. Zur Prüfung Ihres Widerspruches ist eine versorgungsärztliche Stellungnahme eingeholt worden. Der zulässige Widerspruch ist sachlich nicht begründet. Die angefochtene Entscheidung ist rechtmäßig und nicht zu beanstanden.

Nun frag ich mich, warum andere bei einer Kollagenose einen GdB von 50 bekommen und bei mir nichts? ? ?
Weil ich seit 2010 schon 30 GdB hatte und die Kollagenose und die Psychische Störung unter den 30 GdB fallen sollen? Die Kollagenose hat doch nichts mit der Funktionsstörung der Wirbelsäule zu tun oder den anderen Krankheiten die seit 2010 berücksichtigt wurden ! ? !
Nun steht es mir frei ........zu klagen. Der VdK Berlin empfiehlt aber, dass ich kein Rechtsmittel einlegen soll? Und nun.....soll ich es darauf berufen lassen?

Ich bin sooo sauer, enttäuscht, sauer........ Bei dem Widerspruch von meiner Tochter haben wir noch keinen Bescheid.....villeicht ist das ein gutes Zeichen, dass sie wenigstens das bekommt, was ihr zusteht.

Leonie1902
leonie1902
 
Beiträge: 34
Registriert: 12.2013
Geschlecht:

Re: Grad der Behinderung

Beitragvon Lupi77 » 11. Sep 2015 18:05

Das ist sehr ärgerlich.

Meine Empfehlung:

Warte rund 3 Monate und stelle dann einen Verschlechterungsantrag. Am besten online, das haben die sehr gerne. Und dann wirklich gut vorbereitet alles aufführen, was Dir "fehlt" und was los ist.

Schwerpunkt muss sein, was Dich von einem "normalen" Leben abhält. Egal ob soziale Kontakte, Dinge, die Du nicht kannst etc.

Dazu musst Du dann Deine Ärzte ins Boot holen, am besten schon mit fertigen Berichten, die Du direkt einreichst mit dem Antrag.

Ich habe das jetzt gerade hinter mir und zwar nicht ganz alles, aber doch erfolgreich. Meine Kollagenose bzw. mein Lupus wurde mit 50% berücksichtigt.

Insgesamt war ich bei 80 und habe jetzt 100%. Außerdem die Merkzeichen B und G, aber ich brauche dringend auch aG. Das hat denen aber nicht gereicht, dass ich im Rolli sitze...

Also werde ich in drei Monaten (plus minus) einen Verschlechterungsantrag stellen und dafür direkt auch etwas von meinen behandelnden Ärzten schreiben lassen, bzw vorschreiben und unterschreiben lassen...

Ärgerlich. Diese Briefe kosten mich bei den meisten Ärzten 10 - 20 Euro! Das ist schon fies... weil,wir können doch nichts dafür!

Ich drücke Dich und Dir die Daumen!!!

Lupi ;-)
Benutzeravatar
Lupi77
 
Beiträge: 4687
Registriert: 10.2013
Wohnort: Hessen/Bayern - bei Aschaffenburg
Geschlecht:


Zurück zu "Schwerbehinderung"

 
cron